Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beim Hauskauf schon ans Sanieren denken

19.06.2012
Mit dem Kauf einer Gebrauchtimmobilie stehen häufig umfassende Sanierungsarbeiten „ins Haus“. Doch die neuen EigentümerInnen wissen oft wenig über energieeffiziente Maßnahmen.
Im jetzt gestarteten Projekt EiMap entwickelt das Forschungsteam eine Kommunikationsstrategie, um frühzeitig über energetische Sanierung zu informieren. Das Vorhaben wird als Maßnahme der nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert.

Bis zum Jahr 2050 sollen nach dem Energiekonzept der Bundesregierung die Treibhausgas-Emissionen um bis zu 95 Prozent gegenüber 1990 reduziert werden. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, muss Klimaschutz auch beim Bauen und Wohnen verstärkt werden. Hier setzt das Projekt EiMap an, in dem die WissenschaftlerInnen ein Kommunikationskonzept entwickeln, um den Dialog über energetische Sanierungsmöglichkeiten schon bei der Kaufüberlegung gezielt zu fördern.
Das Projekt wird vom ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung koordiniert, Kooperationspartner ist das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW). Die Erprobung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Praxispartnern Klimaschutzagentur Bremer Energie-Konsens GmbH, der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V.

Die „Neu-Eigentümermappe“
Der wichtigste Kommunikationsbaustein, den das Projektteam mit Klimaagenturen und Verbraucherschutzzentralen entwickelt, ist die sogenannte Neu-Eigentümermappe – eine Informationsmappe, die den ImmobilienkäuferInnen als Entscheidungs- und Planungshilfe ausgehändigt werden soll. Mit diesem Ratgeber gewinnen die zukünftigen HausbesitzerInnen Klarheit über wichtige Fragen: Welche gesetzlichen Regelungen gibt es bei der Sanierung zu beachten? Welche Technologien, welche Baustoffe sind sinnvoll? Welche Förderungen sind möglich?
Die Mappe soll aus festen Bausteinen mit Informationen und wichtigen Adressen bestehen und kann um lokale Informationen erweitert werden. Die Klimaschutzagenturen und Verbraucherzentralen werden die Mappe gezielt an die interessierten Hauskäufer verteilen. Zusätzlich werden sie Info-Veranstaltungen und maßgeschneiderte Beratungen anbieten.

Gelegenheitsfenster Hauskauf nutzen
„Der Erwerb einer Bestandsimmobilie ist das Gelegenheitsfenster schlechthin, um über Klimaschutz und energetisches Sanieren nachzudenken“, sagt Projektleiter Immanuel Stieß vom ISOE. „Wenn wir dieses Fenster gezielt nutzen, können wir die energetische Sanierungsquote deutlich erhöhen“. Dazu ist es wichtig, dass die verschiedenen Akteure im Umfeld der Eigenheimübertragung früh mit in den Dialog einsteigen, etwa Immobilienmakler und Baukreditgeber.

Die Bausteine der Kommunikationsstrategie werden von den Praxispartnern ab 2013 in Aachen, Bremen, Hannover und Siegburg erprobt. Die WissenschaftlerInnen beginnen dann mit der Nutzerbefragung. Im Sommer 2014 erstellt das Team eine überarbeite Informationsmappe auf Grundlage der Ergebnisse. Hinzu kommt ein Leitfaden für die Kommunikationsstrategie.

Dr. Corinne Benzing | idw
Weitere Informationen:
http://www.isoe.de/projekte/aktuelle-projekte/energie-und-klimaschutz-im-alltag/eimap/
http://www.ioew.de/no_cache/projekt/Kommunikationsstrategie_Eigentumsuebertragung_zur_energetischen_Sanierung_beim_Eigenheimerwerb/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Warum quillt und reisst Beton?
05.10.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

nachricht Bauen mit Textilbeton aus nachwachsenden Rohstoffen
01.10.2018 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Blauer Phosphor – jetzt erstmals vermessen und kartiert

Die Existenz von „Blauem“ Phosphor war bis vor kurzem reine Theorie: Nun konnte ein HZB-Team erstmals Proben aus blauem Phosphor an BESSY II untersuchen und über ihre elektronische Bandstruktur bestätigen, dass es sich dabei tatsächlich um diese exotische Phosphor-Modifikation handelt. Blauer Phosphor ist ein interessanter Kandidat für neue optoelektronische Bauelemente.

Das Element Phosphor tritt in vielerlei Gestalt auf und wechselt mit jeder neuen Modifikation auch den Katalog seiner Eigenschaften. Bisher bekannt waren...

Im Focus: Chemiker der Universitäten Rostock und Yale zeigen erstmals Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen

Die Forschungskooperation zwischen der Universität Yale und der Universität Rostock hat neue wissenschaftliche Ergebnisse hervorgebracht. In der renommierten Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten die Wissenschaftler über eine Dreierkette aus Ionen gleicher Ladung, die durch sogenannte Wasserstoffbrücken zusammengehalten werden. Damit zeigen die Forscher zum ersten Mal eine Dreierkette aus gleichgeladenen Ionen, die sich im Grunde abstoßen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Professoren Mark Johnson, einem weltbekannten Cluster-Forscher, und Ralf Ludwig aus der Physikalischen Chemie der...

Im Focus: Storage & Transport of highly volatile Gases made safer & cheaper by the use of “Kinetic Trapping"

Augsburg chemists present a new technology for compressing, storing and transporting highly volatile gases in porous frameworks/New prospects for gas-powered vehicles

Storage of highly volatile gases has always been a major technological challenge, not least for use in the automotive sector, for, for example, methane or...

Im Focus: Materiezustände durch Licht verändern

Forscherinnen und Forscher der Universität Hamburg stören die kristalline Ordnung

Physikerinnen und Physikern der Universität Hamburg ist es gelungen, mithilfe von Laserpulsen die Ordnung von Quantenmaterie so zu stören, dass ein spezieller...

Im Focus: Disrupting crystalline order to restore superfluidity

When we put water in a freezer, water molecules crystallize and form ice. This change from one phase of matter to another is called a phase transition. While this transition, and countless others that occur in nature, typically takes place at the same fixed conditions, such as the freezing point, one can ask how it can be influenced in a controlled way.

We are all familiar with such control of the freezing transition, as it is an essential ingredient in the art of making a sorbet or a slushy. To make a cold...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2018

16.10.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz in der Medizin

16.10.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Multiresistente Keime aus Abwasser filtern

16.10.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Pilz schlägt sich mit eigenen Waffen

16.10.2018 | Biowissenschaften Chemie

11. Jenaer Lasertagung

16.10.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics