Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klauenschäden bei Sauen in Freilandhaltung

07.11.2001


Bei Sauen zählen Probleme des Bewegungsapparates neben Herzversagen, Verdauungsproblemen oder Reproduktionsstörungen zu den häufigeren Ursachen für Merzung oder Mortalität.

Auch Freilandhaltung bietet keine Garantie für gesunde Klauen. Art und Schwere der Erkrankungen werden dabei gleichermassen wie auch bei Stallhaltung neben genetischer Prädisposition beeinflusst durch Ernährung, Klauenpflege, Alter usw. Ausserdem wirkt sich bei Freilandhaltung die Bodenbeschaffenheit des Terrains auf die Klauengesundheit aus:

  • sandige Böden können ähnlich der Stallhaltung zu übermässigem Wachstum oder vermindertem Abrieb des Hornschuhs und damit zu Quetschungen und Verletzungen von Sohlen und Ballen führen.
  • Harte oder steinige Böden strapazieren Tragrand, Sohlen und Ballen und bewirken damit eitrige Entzündungen.
  • Haematome und Schnittwunden im Zwischenklauenspalt des Kronsaums oder der Afterklauen sind besonders bei kiesigen Böden zu beobachten,
  • während schwere lehmige Böden auf rutschigen Abhängen häufiger Unfälle verursachen.

In der Tierärztlichen Umschau wurde kürzlich über Untersuchungen in einem osteuropäischen Betrieb mit 2300 Muttersauen mit ganzjähriger Freilandhaltung berichtet. 304 der Tiere mit diversen Klauenerkrankungen wurden während sieben Monaten verschiedenen Behandlungen in Form von Fussbädern (einprozentige Formaldehydlösung/ fünfprozentige Kupfersulfatlösung/ torfhaltiger Wateschlamm mit Oxytetrazyklin-Paraffinöl oder Wasser).ausgesetzt; eine 5. Gruppe erhielt als Kontrollgruppe kein Fussbad.

Nach gründlicher Reinigung der Klauen wurden die jeweiligen Klauenschäden der einzelnen Sauen bei Versuchsbeginn genau bestimmt. Haarrisse und Klauenrisse gingen bei allen Gruppen, einschliesslich der Kontrollen, während des Beobachtungszeitraums zurück.

Die Heilungserfolge bei Wateschlammbehandlung waren signifikant besser als in allen anderen Gruppen.

Gegen Kronsaumentzündugen wirkten Formaldehydlösung (in Dtl. nicht zugelassen) und Oxytetrazyklin-Schlamm etwa gleich positiv. Die günstige Wirkung des Wateschlamms wurde einerseits auf die erregerspezifische Wirkung des Oxytetrazyklins und zum andern auf die durch Paraffinöl verbessert Elastizität der Klauen zurückgeführt.

Grundsätzlich muss beim Aufbau einer Freilandhaltung von Sauen die Standortfrage kritisch ueberprüft werden (Bodenbeschaffenheit allgemein, Wasserhaushaltsgesetz, Gülleverordnung). Bei dem hier untersuchten Betrieb wurden die Bodenverhältnisse als nicht optimal eingestuft.

Dr. Sigrid Baars | aid PresseInfo
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Freilandhaltung Klauen Klauenschäden Sauen Stallhaltung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Agrar- Forstwissenschaften:

nachricht Bäume im Klimawandel: Schneller groß mit leichterem Holz
14.08.2018 | Technische Universität München

nachricht Göttinger Agrarökologen erforschen Nahrungsnetze von Bestäubern und natürlichen Gegenspielern
07.08.2018 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Agrar- Forstwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Farbeffekte durch transparente Nanostrukturen aus dem 3D-Drucker

Neues Design-Tool erstellt automatisch 3D-Druckvorlagen für Nanostrukturen zur Erzeugung benutzerdefinierter Farben | Wissenschaftler präsentieren ihre Ergebnisse diese Woche auf der angesehenen SIGGRAPH-Konferenz

Die meisten Objekte im Alltag sind mit Hilfe von Pigmenten gefärbt, doch dies hat einige Nachteile: Die Farben können verblassen, künstliche Pigmente sind oft...

Im Focus: Color effects from transparent 3D-printed nanostructures

New design tool automatically creates nanostructure 3D-print templates for user-given colors
Scientists present work at prestigious SIGGRAPH conference

Most of the objects we see are colored by pigments, but using pigments has disadvantages: such colors can fade, industrial pigments are often toxic, and...

Im Focus: Eisen und Titan in der Atmosphäre eines Exoplaneten entdeckt

Forschende der Universitäten Bern und Genf haben erstmals in der Atmosphäre eines Exoplaneten Eisen und Titan nachgewiesen. Die Existenz dieser Elemente in Gasform wurde von einem Team um den Berner Astronomen Kevin Heng theoretisch vorausgesagt und konnte nun von Genfern Astronominnen und Astronomen bestätigt werden.

Planeten in anderen Sonnensystemen, sogenannte Exoplaneten, können sehr nah um ihren Stern kreisen. Wenn dieser Stern viel heisser ist als unsere Sonne, dann...

Im Focus: Magnetische Antiteilchen eröffnen neue Horizonte für die Informationstechnologie

Computersimulationen zeigen neues Verhalten von Antiskyrmionen bei zunehmenden elektrischen Strömen

Skyrmionen sind magnetische Nanopartikel, die als vielversprechende Kandidaten für neue Technologien zur Datenspeicherung und Informationsverarbeitung gelten....

Im Focus: Unraveling the nature of 'whistlers' from space in the lab

A new study sheds light on how ultralow frequency radio waves and plasmas interact

Scientists at the University of California, Los Angeles present new research on a curious cosmic phenomenon known as "whistlers" -- very low frequency packets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

LaserForum 2018 thematisiert die 3D-Fertigung von Komponenten

17.08.2018 | Veranstaltungen

Aktuelles aus der Magnetischen Resonanzspektroskopie

16.08.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2018

16.08.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bionik im Leichtbau

17.08.2018 | Verfahrenstechnologie

Klimafolgenforschung in Hannover: Kleine Pflanzen gegen große Wellen

17.08.2018 | Biowissenschaften Chemie

HAWK-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln die leichteste 9to-LKW-Achse ihrer Art

17.08.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics