Scoach auch 2010 Marktführer in Europa

Scoach ist mit einem Umsatz von 48,3 Mrd. Euro an den Handelsplätzen in Zürich und Frankfurt im Jahr 2010 weiterhin die umsatzstärkste Börse für Strukturierte Produkte in Europa.

Im abgelaufenen Jahr erhöhte sich die Anzahl der bei Scoach in Frankfurt ausgeführten Transaktionen auf 2,5 Mio. – ein Anstieg von über 7 Prozent im Vergleich zu 2009. Der Beitrag internationaler Anleger stieg dabei um 50 Prozent und macht einen Anteil von über 12 Prozent an den Gesamttransaktionen aus. Scoach hat sich im deutschen Markt gemäß der Börsenstatistik des Deutschen Derivate Verbands in den letzten drei Jahren überdurchschnittlich entwickelt.

Der Schweizer Markt verzeichnete 2010 im Vergleich zum Vorjahr einen Umsatzanstieg von 7 Prozent auf 39,7 Mrd. Schweizer Franken (umgerechnet

30,1 Mrd. Euro). Vor allem Vermögensverwalter und institutionelle Kunden nutzen verstärkt den regulierten Börsenhandel, was bei den Listings zu einem Rekordanstieg von über 41 Prozent führte.

Im deutschen Markt hat sich die Anzahl der gelisteten Produkte zum Jahresende 2010 auf 512.000 und damit um 31 Prozent erhöht. Derzeit werden täglich mehr als 3.000 Papiere zum Handel zugelassen.

Über Scoach

Scoach ist eine europäische Handelsplattform für Strukturierte Produkte, die von SIX Group und Deutsche Börse AG betrieben wird. Mit ihrem umfangreichen Angebot und ihren beiden Handelsplätzen in Frankfurt und Zürich hat sich Scoach als führende Börse für Zertifikate und Hebelprodukte in Europa etabliert.

www.scoach.com

Ansprechpartner für die Medien:

Torsten Baar, Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00
E-Mail: media-relations@deutsche-boerse.com
Werner Vogt, Tel.: +41 58 854 2675
E-Mail: pressoffice@six-group.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close