RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel scheint bisher protektionistischen Maßnahmen zu trotzen

RWI/ISL-Containerumschlagindex vom 25. Januar 2019 RWI/ISL

Der Containerumschlag-Index des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) hat sich im Dezember 2018 von seinem Rückgang im November weitgehend erholt.

Er ist von (korrigiert) 134,0 auf 135,3 gestiegen und liegt damit nur noch wenig unter seinem bisherigen Höchststand vom Oktober 2018.

Insgesamt zeigt sich der Containerumschlag recht robust angesichts der wachsenden Zahl von Berichten über negative Wirkungen der im vergangenen Jahr vielfach ergriffenen protektionistischen Maßnahmen.

Einschränkend ist allerdings zu sagen, dass der Außenhandel mit Automobilen – der zuletzt wohl rückläufig war – nicht Teil des Index ist, da diese nicht in Containern transportiert werden.

In den Index gehen die vom ISL im Rahmen seiner Marktbeobachtung fortlaufend erhobenen Angaben zum Containerumschlag in internationalen Häfen ein. Da der internationale Handel im Wesentlichen per Seeschiff abgewickelt wird, lassen die Containerumschläge zuverlässige Rückschlüsse auf den Welthandel zu.

Weil viele Häfen bereits zwei Wochen nach Ablauf eines Monats über ihre Aktivitäten berichten, ist der RWI/ISL-Containerumschlag-Index ein zuverlässiger Frühindikator der Entwicklung des internationalen Handels mit verarbeiteten Waren und damit auch der weltwirtschaftlichen Aktivität.

Der Index enthält die Angaben zum Containerumschlag von 88 internationalen Häfen, auf die rund 60 Prozent des weltweiten Containerumschlags entfallen. Die Schnellschätzung für Dezember stützt sich auf Angaben von 41 Häfen, die rund 70% des im Index abgebildeten Umschlags tätigen.

Gegenüber den vor einem Monat veröffentlichten Werten wurde der Index rückwirkend bis August 2018 nach oben revidiert. Ursache waren Nachmeldungen für einige japanische Häfen.

Der RWI/ISL Containerumschlag-Index für Januar 2019 wird am 26. Februar 2019 veröffentlicht.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Roland Döhrn, Tel.: (0201) 8149-262, roland.doehrn@rwi-essen.de
Sabine Weiler (Pressestelle), Tel.: (0201) 8149-213, sabine.weiler@rwi-essen.de

Prof. Dr. Roland Döhrn, Tel.: (0201) 8149-262, roland.doehrn@rwi-essen.de

http://www.rwi-essen.de/media/content/pages/forschung-und-beratung/containerinde… (Grafik zum Index in druckfähiger Auflösung)
http://www.rwi-essen.de/media/content/pages/forschung-und-beratung/containerinde… (Daten zum Index)
http://www.rwi-essen.de/containerindex (Weitere Hintergrundinformationen zum RWI/ISL-Containerumschlag-Index)

Media Contact

Sabine Weiler idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close