Geld sparen bei Auslandsüberweisungen

Viele Menschen mit Migrationshintergrund unterstützen Familien und Freunde in ihren Herkunftsländern, indem sie von Deutschland Geld in ihre alte Heimat überweisen: Allein im vergangenen Jahr waren es 3,1 Milliarden Euro.

Ein Problem dabei: Bei Überweisungen in Länder außerhalb der EU fallen oft hohe Gebühren an. Genau das will das Bundesentwicklungsministerium (BMZ) mit dem Serviceportal www.geldtransfair.de ändern. Seit der neuesten Erweiterung zeigt die Seite den günstigsten und schnellsten Weg für Überweisungen aus Deutschland in nunmehr 33 Länder. Neu hinzugekommen sind Algerien, Armenien, Ägypten, Georgien, Nepal, Senegal, Usbekistan und die Palästinensischen Gebiete.

Die Seite wird von der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH und der Frankfurt School of Finance and Management betrieben.

Im Mittelpunkt der Seite steht der Preisvergleich: Wer www.geldtransfair.de anklickt, kann dort sein gewünschtes Empfängerland und den vorgesehenen Überweisungsbetrag wählen. Der Internetservice vergleicht dann die Angebote von rund 40 verschiedenen Anbietern, sucht den günstigsten Tarif heraus und zeigt an, wie lange die Überweisung dauert. So kann der Nutzer bares Geld sparen: Die Überweisungskosten für 100 Euro von Deutschland nach Afghanistan schwanken beispielsweise zwischen drei und 42 Euro. Darüber hinaus können die Besucher der Seite auch ihre Erfahrungen in einem Forum austauschen und Verbesserungsvorschläge für die Webseite abgeben.

Für Länder wie etwa Vietnam, Marokko oder Afghanistan sind Überweisungen von Landsleuten aus dem Ausland eine wichtige Geldquelle. Würden die Überweisungsgebühren gesenkt, käme deutlich mehr Geld bei den Empfängern vor Ort an. Dort sichert die Unterstützung vielen Familien den Lebensunterhalt.

Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH ist ein weltweit tätiges Bundesunternehmen der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Sie bietet zukunftsfähige Lösungen für politische, wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklungen in einer globalisierten Welt und fördert komplexe Reformen und Veränderungsprozesse auch unter schwierigen Bedingungen. Ihr Ziel ist es, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern.

Redaktion:

Maximilian Kurz
T +49 61 96 79-1140
F +49 61 96 79-6169
Tx 40 75 01-0 gtz d
E maximilian.kurz@gtz.de

Media Contact

Maximilian Kurz GTZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Physik mehr Bier im Glas

Ist Schaum in der Badewanne oder auf dem Bier durchaus gewünscht, ist die Vermeidung von Schaum – beispielsweise in industriellen Prozessen – ein viel diskutiertes Thema. Oftmals werden Flüssigkeiten Öle…

Reliefkarte für Genverstärker

Wie stark wirkt ein Genschalter auf sein Gen? Ein Berliner Forschungsteam hat ein Register aus Genverstärkern, deren Lage im Genom sowie ihrer Aktivierungsstärke in Mäuse-Stammzellen erstellt. Dabei entdeckten sie DNA-Muster,…

Ultraschnelle Videokamera für elektrische Felder

Von Heinrich Hertz zu Terahertz: High-Tech-Anwendungen in der Optoelektronik arbeiten heute mit ultraschnellen elektrischen Schwingungen und erreichen teilweise Frequenzen bis in den Terahertz-Bereich. Einem Team der Universitäten Bayreuth und Melbourne…

Partner & Förderer