Clearstream verbessert weiter die Effizienz im Sicherheitenmanagement dank Neuerungen im Eurosystem

Am 29. September wird die Europäische Zentralbank (EZB) die Nutzung von Triparty Collateral Management-Diensten (Sicherheitenmanagement über drei Parteien) für die grenzüberschreitende Übertragung von Sicherheiten an nationale Zentralbanken ermöglichen.

Dies wird dazu beitragen, die Fragmentierung der Sicherheitenbestände zu überwinden, und Verbesserungen im Risikomanagement und bei der operativen Verarbeitung bringen. Diese Neuerungen auf Initiative der EZB erleichtern den Zugang zu Liquidität im Eurosystem, denn es wird dadurch möglich, grenzüberschreitend in Drittländern emittierte oder verwahrte EZB-fähige Sicherheiten auf nationale Zentralbanken zu übertragen.

Triparty-Agenten wie Clearstream können dann allen Teilnehmern des Eurosystems Triparty Collateral Management-Dienste anbieten, die bislang nur für inländische Transaktionen genutzt werden konnten. Die grenzüberschreitenden Triparty Collateral Management-Dienste werden unter dem Korrespondenzzentralbank-Modell (CCBM) sowohl von Clearstreams internationalen Zentralverwahrer (ICSD) als auch vom nationalen Clearstream-Zentralverwahrer (CSD) in Deutschland angeboten.

Stefan Lepp, für den Bereich Global Securities Financing zuständiges Vorstandsmitglied bei Clearstream, dazu: „Dank dieser Änderungen der Europäischen Zentralbank können an Tendern und Auktionen des Eurosystems teilnehmende Kunden von der automatischen Triparty-Übertragung an die jeweilige nationale Zentralbank durch Clearstream profitieren. Dies bedeutet, dass Kunden aus der Eurozone die Besicherung ihrer Verbindlichkeiten aus einem einzigen Sicherheitenpool bei Clearstream bestreiten können und über den Global Liquidity Hub, unsere integrierten Sicherheitenmanagement-Dienste, alle EUR-Liquiditätsanforderungen sowohl in Zentralbank- als auch in Geschäftsbankgeld erfüllen können.“

Im Rahmen des grenzüberschreitenden Triparty-Modells können Kunden im direkten Verhältnis zur EZB die gesamte Clearstream-Palette an preisgekrönten Triparty-Diensten für die Übertragung von notenbankfähigen Sicherheiten an ihre nationale Zentralbank nutzen. Mit anderen Worten: Alle Teilnehmer der Eurosystems können ihre bei Clearstream verwahrten EZB-fähigen Vermögenswerte zur Besicherung von Zentralbank-Verbindlichkeiten in Echtzeit sowie zur untertägigen Liquiditätsbeschaffung über TARGET2, das Zahlungsabwicklungssystem des Eurosystems, verwenden.

Die Deutsche Bundesbank oder die Banque centrale du Luxembourg fungieren für andere nationale Zentralbanken als Korrespondenten für den deutschen CSD bzw. den ICSD von Clearstream. Clearstream hat die größte Reichweite aller grenzüberschreitend tätigen Anbieter von Triparty-Diensten mit geprüften Abwicklungsverbindungen zu 13 Märkten sowohl für seinen ICSD (Clearstream Banking Luxembourg) als auch für seinen CSD (Clearstream Banking Frankfurt).

Triparty Collateral Management-Dienste ermöglichen es Kontrahenten, den Sicherheiteneinsatz im Kreditgeschäft oder auch für Repo-Geschäfte, die Wertpapierleihe, Zentralbankkredite, besicherte Kredite und OTC-Verbindlichkeiten zu optimieren.

Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Post-Trade-Infrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 54 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als 12,3 Bio. € ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Post-Trade-Infrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Pressekontakt 

Nicolas Nonnenmacher, +352-243-3 61 15

nicolas.nonnenmacher@clearstream.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer