Clearstream Frankfurt erhöht Markteffizenz bei Verrechnungsprozeßen

Damit hat CBF die Migration seiner Geldverrechnung auf TARGET2 abgeschlossen. Das TARGET2-System ist eine einheitliche Plattform, die effizienten europaweiten Zahlungsverkehr in Euro ermöglicht und die teilnehmenden nationalen Zentralbanken sowie die Europäische Zentralbank miteinander vernetzt.

Dadurch verbessert sich für CBF Kunden die Effizienz ihrer Gelddisposition, da sie ihre Dispositionsaktivitäten verstärkt auf TARGET2 Real Time Gross Settlement „RTGS“-Konten konzentrieren können. Außerdem haben die Deutsche Bundesbank und CBF ihren für die Nachtverarbeitung bereits bestehenden Selbstbesicherungsservice auf die Tagverarbeitung bis 10:00 Uhr ausgeweitet und bieten somit ein zusätzliches Zeitfenster für die Refinanzierung der CBF-Wertpapierabwicklung in Zentralbankliquidität. Mit diesen Maßnahmen verbessert CBF ihr Angebot für die Wertpapierabwicklung in Zentralbankgeld und trägt so zu einer größeren Abwicklungssicherheit und Effizienz des Marktes bei.

Andreas Wolf, CEO des Executive Board von CBF erklärt: „Mit der erfolgreichen Migration auf TARGET2 demonstriert Clearstream seine Entschlossenheit, die Markteffizienz zu steigern und den Bedürfnissen unserer nationalen und internationalen Kunden gerecht zu werden. Zusätzlich werden die Marktteilnehmer von dieser Maßnahme profitieren, wenn sie ab 2009 über CBF Link Up
Markets(1)
nutzen.“
(1) Link Up Markets ist ein Joint Venture von acht führenden Zentralverwahrern, dessen Ziel es ist der Effizienz und der Reduzierung der Kosten der Nach-Handelsprozesse im grenzüberschreitenden Wertpapiergeschäft in Europa zu verbessern.

Ansprechpartner:

Clearstream
Bruno Rossignol / Yolande Theis +352-243-31500, bruno.rossignol@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com

Media Contact

Media Relations Gruppe Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer