Innovationsklima positiv wie noch nie

Mit einem Wert von 29 Punkten ist der Innovationsklima-Index des VDI auf den höchsten Stand seit der Erhebung geklettert. „Das Umfeld für Innovationen in Deutschland scheint gut wie lange nicht mehr zu sein“, interpretierte VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs die Ergebnisse. Diese positive Entwick­lung mache sich auch deutlich auf dem Ingenieur­arbeitsmarkt sichtbar. „Die Zahl der arbeitslosen Ingenieure hat sich in den letzten zwölf Monaten signifikant von 60.000 auf 35.000 reduziert“, betonte Fuchs. Der VDI-Innovationsklimaindex fragt das Wissen der VDI-Mitglieder in ihren unterschiedlichen Berufen als Frühindikator und Stimmungs­index zur Entwicklung des Technologiestandortes Deutsch­land ab. Die Stimmungswerte bewegen sich zwischen -100 und +100. Teilgenommen haben bei der siebten Umfrage rund 1.000 Ingenieure.

Der VDI-Innovationsklima-Index steigt an und erreicht bislang höchsten Wert
http://imperia5.vdi-online.de/imperia/md/images/pressefotos/1128.jpg
Mit einem Wert von 38 Punkten ist die Stimmung weiterhin im Fahrzeugbau am optimis­tischsten. Mit je 36 Punkten folgen die Chemiebranche und der Maschinen- und Anlagenbau. „Es freut mich, dass gerade die klassischen Standbeine unseres Standortes positiv in die Zukunft blicken“, so Fuchs. Insgesamt beurteilen 57 Prozent der Befragten die wirtschaftliche Entwicklung als positiv. Lediglich drei Prozent gehen von einer Verschlechterung aus. Die gute wirtschaftliche Entwicklung verschärft jedoch die Fachkräftesituation. Nur 29 Prozent der Befrag­ten bezeichnen die Verfügbarkeit von Fachkräften als gut bis sehr gut. Vor drei Monaten waren es noch 36 Prozent der Befragten.

Bei der technologischen Wettbewerbsfähigkeit zählen sich drei Viertel der Befragten zum oberen Drittel. Spitzenreiter bleibt hier der Fahrzeugbau (47 Punkte) vor der Energie- und Wasserversorgung (40 Punkte). Schlusslicht mit einem Wert von sieben Punkten ist die I+K-Branche.

Hinweis an die Redaktion: Die Skala des Indexes wurde geändert, d.h. die Werte bewegen sich jetzt zwischen -100 und + 100 (vorher -1 bis +1). An der Bewertung der Antworten und Aussagekraft ändert sich dadurch aber nichts. Außerdem wurde der Name vom VDI-Trendbarometer in VDI-Innovationsklima-Index geändert.

Hinweis an die Redaktion:
Ihr Ansprechpartner in der VDI-Pressestelle:
Sven Renkel M.A.
VDI-Pressestelle
Graf-Recke-Str. 84
40239 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 62 14-2 76
Telefax: +49 (0) 211 62 14-1 56
E-Mail: presse@vdi.de

Media Contact

Sven Renkel M.A. VDI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Digitalisierung CO2 einsparen

»SiPro« reduziert den Energieverbrauch in der Warmmassivumformung. Erst durch Umformschritte wie Freiformschmieden, werkzeuggebundenes Schmieden (Gesenkschmieden) oder Walzen erhalten zahlreiche Metallteile ihre gewünschte Form. Der Weg zum fertigen Bauteil erfordert oft…

HIV-Behandlung bei Kindern und Jugendlichen verbessern – aber richtig!

Weltweit leben etwa 2,6 Millionen Kinder und Jugendliche mit HIV, die grosse Mehrheit von ihnen in Afrika. Bei ihnen versagen Therapien deutlich häufiger als bei Erwachsenen. Fachleute gingen lange davon…

Zentraler Treiber für Entwicklung von Epithelkrebs identifiziert

Ein Signalweg namens TNF-α steuert die Umwandlung von Epithelzellen, der obersten Zellschicht von Haut und Schleimhäuten, in aggressive Tumorzellen. Schreitet eine Krebserkrankung fort, aktivieren die Zellen ihr eigenes TNF-α-Programm und…

Partner & Förderer