Postbank führt Quartal-Sparen ein

Ab 10. April bietet die Postbank Anlegern ein völlig neues Sparkonto an. Das Postbank Quartal-Sparen honoriert die Anlagedauer und bietet dem Anleger gleichzeitig eine hohe Flexibilität. Und so funktioniert das Quartal-Sparen: Zur variablen Basisverzinsung erhält der Sparer zusätzlich einen variablen Quartal-Bonus. Dieser Bonus wird für das Guthaben gezahlt, das während eines kompletten Kalender-Quartals konstant auf dem Sparkonto angelegt ist. Zur Einführung bietet die Postbank einen Gesamtzins von drei Prozent p.a. an, der sich aus einem Quartal-Bonus von 2,5 Prozent p.a. und dem Basis-Zins von 0,5 Prozent p.a. zusammensetzt. Danach beträgt der Gesamt-Zins variable 2,75 Prozent. Zinsen und Bonus werden am Jahresende gutgeschrieben.

Das Postbank Quartal-Sparen kann wahlweise als Sparbuch oder SparCard eröffnet werden und hat eine dreimonatige Kündigungsfrist. Anleger können bis zu 2.000 Euro pro Kalendermonat ohne vorherige Kündigung abheben. Mit der SparCard ist das Guthaben zudem weltweit verfügbar, vier Auslands-Abhebungen pro Jahr und Sparkonto sind entgeltfrei.

Media Contact

Deutsche Postbank AG

Weitere Informationen:

http://www.postbank.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

COPD: Ionenkanal reguliert krankheitsförderndes Molekül

Bei der Lungenerkrankung COPD ist das Recycling eines krankheitsfördernden Moleküls durch einen bestimmten Ionenkanal beeinträchtigt, wie Forschende aufzeigen. Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung, kurz COPD, ist eine der häufigsten Lungenerkrankungen. Weltweit…

Neue umweltschonende Verfahren für die chemisch Nickel Beschichtung

Kunststoffmetallisierung … Im Rahmen eines Forschungsprojektes haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von INNOVENT zwei neue, verbesserte Verfahren für die Kunststoffmetallisierung entwickelt. Die plasmaunterstützten Prozesse ermöglichen eine haftfeste chemische Nickelabscheidung auf einer…

Intelligente, KI-basierte Roboterboot-Steuerung für semi-autonomes Gewässermonitoring

Im Januar 2022 gestarteten Projekt „RoboBoatAssist“ entwickeln Forschende der TU Bergakademie Freiberg auf künstlicher Intelligenz basierte Steuerungstechniken für robotische Boote, die eine sichere, kollisionsfreie Navigation auch in schwierigen Einsatzumgebungen mit…

Partner & Förderer