Commerzbank-Börsenbericht: Quartalszahlen stützen Aktienkurse

An den internationalen Aktienmärkten hat sich die Rekordjagd in dieser Woche trotz anhaltender Irritationen über Ölpreise und Zinsen zunächst fortgesetzt. Der DAX notierte vorübergehend auf Jahreshoch und der Dow Jones rückte nahe an sein historisches Hoch von 11.750 Punkten aus dem Jahr 2000 heran, bevor Gewinnmitnahmen die Kurse drückten. Diese Entwicklung kommt insofern überraschend, als es derzeit kaum neue und zündende Argumente für eine Aktienanlage gibt. Stützend wirken weiterhin die vielen guten Quartalszahlen und die hohen Dividendenausschüttungen im Zuge der laufenden Hauptversammlungssaison. Auf der anderen Seite sind die jüngsten Konjunkturdaten eher ernüchternd. So ist das deutsche Bruttoinlandsprodukt im 1. Quartal um lediglich 0,4% gewachsen und damit weniger als allgemein erwartet. Dies zeigt, ebenso wie die Zahlen über Auftragseingang und Produktion im März, dass sich der Aufschwung zwar fortsetzt, aber mit moderater Dynamik.

Auch in den kommenden Tagen wird die Stimmung an den Börsen vor allem von den neuen Quartalszahlen beeinflusst werden. Dessen ungeachtet sind deutlich höhere Kurse nur dann möglich, wenn gleichzeitig der Ölpreis sinkt und der Euro leichter wieder notiert. Insgesamt bleiben die Anlageexperten der Commerzbank aber zuversichtlich, dass der Aufwärtstrend an den Börsen anhält. Mittelfristig orientierten Anlegern empfehlen sie die Aktie der Altria Group zum Kauf.

Die internationalen Rentenmärkte standen wieder einmal ganz im Zeichen der Sitzung der amerikanischen Zentralbank, die wie erwartet die Leitzinsen um weitere 25 Basispunkte auf jetzt 5% anhob. In ihrer Erklärung hat die Fed zwar die Türe für eine Pause im Zinssteigerungsprozess geöffnet. Gleichzeitig hat sie aber auch klar gemacht, dass sie die geldpolitischen Zügel bei Bedarf noch stärker anziehen werde. Insgesamt bleiben somit die Zinserhöhungserwartungen intakt und beschränken den Spielraum für eine Erholung an den Rentenmärkten. Die Volkswirte der Commerzbank raten vor diesem Hintergrund Privatanlegern, weiterhin den kurzen und mittleren Laufzeitenbereich für Neuanlagen zu bevorzugen.

Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind.

Ó2005; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

Media Contact

presseportal

Weitere Informationen:

http://www.commerzbank.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer