Konjunktureller Tiefpunkt durchschritten

Nachdem das Bruttoinlandsprodukt (BIP) jetzt zwei Quartale in Folge gesunken ist, hat sich die deutsche Wirtschaft im 1. Halbjahr 2003 auch offiziell in der Rezession befunden. Nach Ansicht der Postbank wurde der konjunkturelle Tiefpunkt damit aber durchschritten. Anzeichen einer allmählichen Besserung gibt es von Seiten der Binnennachfrage. Zudem wird sich die derzeitige Belebung der Weltwirtschaft positiv auf die Exporte auswirken und damit die Nachteile des starken Euro ausgleichen. Die Postbank erwartet, dass die deutsche Wirtschaft in der 2. Jahreshälfte 2003 wieder leicht wächst. Im Gesamtjahr wird aber dennoch nicht mehr als Stagnation herausspringen. 2004 dürfte sich das BIP-Wachstum dann deutlich auf 1,8 Prozent verstärken. Bedingung hierfür ist aber, dass die privaten Haushalte durch die Steuerreform im kommenden Jahr auch netto spürbar entlastet werden und die beabsichtigten wirtschafts- und sozialpolitischen Reformen energisch vorangetrieben werden.

Unter diesen Voraussetzungen hat Deutschland auch die Chance, die Wachstumslücke zum Rest des Euroraums zu schließen. Hier rechnet die Postbank für 2004 mit einem BIP-Wachstum von 1,9 Prozent nach 0,6 Prozent in diesem Jahr. Die wirtschaftliche Erholung wird damit aber insgesamt moderat bleiben und könnte durchaus noch einen zusätzlichen Impuls durch die Geldpolitik gebrauchen. Spielraum für eine weitere Leitzinssenkung hat die EZB allemal, so die Postbank, da die Inflationsrate im Euroraum 2004 voraussichtlich auf 1,3 Prozent sinken wird.

Pressekontakt:
Joachim Strunk
Telefon 0228 920 12100
Telefax 0228 920 12199
E-Mail joachim.strunk@postbank.de

Media Contact

ots

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer