Logistikplanung: Den Überblick im Bestandsmanagement behalten

Inventory Health Check App der EPG

Wachsende Datenmengen sind in der Logistik zum einen eine Herausforderung, da mittlerweile die Komplexität der Prozesse dazu führt, dass die Flut an Parametern unüberschaubar zu sein scheint.

Zum anderen bieten diese Daten aber ungeahnte Potenziale, um beispielsweise Optimierungen im Materialfluss zu realisieren. Und auch die Bestandsverwaltung lässt sich auf Basis von belastbaren Daten sicher überblicken.

Oft fehlt es jedoch an Ressourcen, um eine regelmäßige Auswertung und Analyse der ohnehin vorhandenen Parameter durchzuführen. Gerade für eine zuverlässige Logistikplanung ist Transparenz über die aktuelle Bestandssituation jedoch entscheidend. Denn unnötige Bestände binden Kapital und produzieren Betriebskosten.

Bestandskosten senken und logistische Leistungsfähigkeit steigern

Für ein optimales Bestandsmanagement sollten sich Logistiker beispielsweise folgende Fragen stellen: Wie hoch sind die aktuellen Bestände? Welche Artikel sind „Ladenhüter“ und welche laufen besonders gut? Welche Bestellmenge ist für welche Waren sinnvoll, um Bestände nicht unnötig zu strapazieren?

Diese Daten helfen dabei, das Bestandssenkungs- sowie Rationalisierungspotenzial zu ermitteln. Daraus lassen sich im Anschluss verschiedene Szenarien entwickeln und Maßnahmen ableiten.

Digitale Lösungen in Form eines Inventory Health Checks können helfen, die notwendigen Dispoparameter zu pflegen und intelligent auszuwerten. Das spart nicht nur Zeit, sondern ist auch eine langfristige und sichere Lösung, um die optimale Grundlage für eine regelbasierte Disposition zu schaffen. Nicht zuletzt steigt durch eine kontinuierliche Pflege auch die Datenqualität für eine effiziente Lagerplanung.

Media Contact

Marcel Wilhelms, General Manager EPC
Ehrhardt + Partner Consulting

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verkehr Logistik

Von allen Aktivitäten zur physischen Raum- und Zeitüberbrückung von Gütern und Personen, einschließlich deren Umgruppierung – beginnend beim Lieferanten, durch die betrieblichen Wertschöpfungsstufen, bis zur Auslieferung der Produkte beim Kunden, inklusive der Abfallentsorgung und des Recyclings.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Verkehrstelematik, Maut, Verkehrsmanagementsysteme, Routenplanung, Transrapid, Verkehrsinfrastruktur, Flugsicherheit, Transporttechnik, Transportlogistik, Produktionslogistik und Mobilität.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close