Engineering Kooperation – Engineering Workflow


Die Studie »Engineering Kooperation – Der Nutzen von Engineering Work-flow«, die auf Basis einer Umfrage erstellt wurde, wird Ende Dezember veröffentlicht. Die IAO-Studie beschäftigt sich mit dem Problemfeld verteilte Produktentwicklung, Engineering Kooperation und Engineering Workflow.

Die gestiegene Produktkomplexität, die im wesentlichen aus der engen Kopplung von Mechanik und Elektronik begründet ist, verbunden mit dem Trend der Konzentration auf die Kernkompetenzen in einem Unternehmen führt zu einer stärkeren Verteilung der Entwicklung.

Aus diesem Grund wurde von den Competence Centern Produktionsmanagement und Rapid Product Development von Fraunhofer IAO zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Kooperation mit dem Projektträger Fertigungstechnik Karlsruhe eine Unternehmensumfrage zum Problemfeld verteilte Produktentwicklung, Engineering Kooperation und Engineering Workflow durchgeführt. Über 100 Unternehmen mit den Branchenschwerpunkten Automobil und Maschinenbau haben sich an der Umfrage beteiligt und ihre Situation sowie die derzeitigen Probleme und Defizite aus ihrer Sicht dargelegt. Die Ergebnisse wurden in der Studie »Engineering Kooperation – Der Nutzen von Engineering Workflow« zusammengefasst. Sie bietet einen Überblick über die Organisationsstrukturen in den Entwicklungsbereichen deutscher Unternehmen, angewandte Motivationstechniken zur Wissensbereitstellung und -kommunikation, eingesetzte Informationssysteme und Verbesserungspotenziale in verteilten Produktentwicklungsprozessen.

Die Studie wird Ende Dezember 2000 lieferbar sein.

Media Contact

Henning Hinderer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Holografie trifft Frequenzkämme

ForscherInnen am MPQ haben eine neue Technik entwickelt, um digitale Hologramme mit zwei interferierenden Frequenzkämmen tausendfach und in allen Regenbogenfarben zu erzeugen. Jeder hat schon einmal Hologramme gesehen, auf einer…

Binäre Mesokristalle aus dem Nanobaukasten

Forscherteam unter Konstanzer Leitung erzeugt erstmals dreidimensionale Mesokristalle aus zwei unterschiedlichen Typen von Nanokristallen – Platin und Magnetit. Dies legt den Grundstein für die Synthese neuartiger nanostrukturierter Festkörper mit bisher…

Hart im Nehmen: Sensorsysteme für extrem raue Umgebungen

Fraunhofer-Leitprojekt eHarsh… Bislang fehlt es der Industrie an robusten Sensoren, die extrem hohe Temperaturen und Drücke aushalten. Im Leitprojekt »eHarsh« haben acht Fraunhofer-Institute jetzt eine Technologieplattform für den Bau solcher…

Partner & Förderer