Druckgießwerkzeuge anders herstellen

Land fördert Forschungsprojekt an der FH Aalen

Einen neuen Weg, Druckgießwerkzeuge herzustellen, will die FH Aalen gemeinsam mit vier Partnern aus der Industrie erproben. Das entsprechende Forschungsprojekt „Lamelleneinsätze für Druckgießformen“ hat jetzt die Förderzusage des Landes erhalten. Die Forschungen am Institut für Angewandte Forschung, Abteilung Metallguss der FH werden dank einer finanziellen Beteiligung der Industrie im Rahmen des Forschungsprogramms „Innovative Projekte an den Fachhochschulen Baden-Württembergs“ mit der Höchstfördersumme unterstützt.

Die zündende Idee zum Projekt kam von Dipl.-Ing. (FH) Klaus Nägele. Der Mitarbeiter des Aalener Gießerei-Experten und Projektleiters Prof. Dr. Friedrich Klein soll nun innerhalb der nächsten zwei Jahre erproben, ob sich aus geschichteten Blechpaketen ein stabiler Einsatz für Druckgießwerkzeuge herstellen läßt.

„Die Randbedingungen für ein derartiges Vorhaben sind in Aalen optimal“, unterstreicht Nägele. „Mit den Professoren Dr. Friedrich Klein, Dr. Hans-Albrecht Schertel und Dr. Burkhard Heine ist für jeden notwendigen Arbeitsschritt der notwendige Know-how-Träger vor Ort verfügbar“, so Nägele weiter. Darüber hinaus bieten die Anlagen der Fachhochschule gute Startbedingungen für die ersten Projektschritte, zeigt sich der FH-Mitarbeiter vom Erfolg des Projekts überzeugt.

FH Aalen
Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Axel Burchardt M.A.
Tel.: 07361 / 576 162
Fax: 07361 / 576 355
E-Mail: axel.burchardt@fh-aalen.de

Media Contact

Axel Burchardt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Verfahrenstechnologie

Dieses Fachgebiet umfasst wissenschaftliche Verfahren zur Änderung von Stoffeigenschaften (Zerkleinern, Kühlen, etc.), Stoffzusammensetzungen (Filtration, Destillation, etc.) und Stoffarten (Oxidation, Hydrierung, etc.).

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Trenntechnologie, Lasertechnologie, Messtechnik, Robotertechnik, Prüftechnik, Beschichtungsverfahren und Analyseverfahren.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer