Insekten als Ziel: Zugvögel fliegen auf "grüner Welle"

Kolibri auf einem Baum: wählt artenreiche Route (Foto: pixelio.de, rebel)

Zugvögel fliegen auf ihrer Route über grüne, insektenreiche Landschaften, wie Ornithologen in der Zeitschrift „Royal Society B“ http://bit.ly/1whupbX erklären.

Die Vogelforscher analysierten die Flugrouten von Zugvögeln des amerikanischen Kontinents. „Wir haben entdeckt, dass die Vögel im Frühjahr andere Routen fliegen als im Herbst“, sagt Frank La Sorte, Forscher am Cornell Lab of Ornithology http://birds.cornell.edu .

Grüne Regionen bevorzugt

Die Zugvögel des amerikanischen Kontinents fliegen teilweise aus der Subarktis bis nach Kap Hoorn. Auf dem eurasischen Kontinent fliegen sie hingegen aus Europa und dem nördlichen Asien nach Afrika und ins südliche Asien.

Auch für die Tiere des eurasischen Kontinents könnte die Regel zutreffen, die von den amerikanischen Forschern entdeckt wurde: Die Vögel fliegen immer über den grünen Regionen.

Der Grund dafür ist, dass die Tiere dort mehr Nahrung finden – sprich Insekten. „Die Tiere orientieren sich an den ökologischen Bedingungen“, erklärt La Sorte.

„Die Informationen über ihre Flugrouten helfen uns auch, die Tiere zu schützen.“ In ihrer Studie haben die Ornithologen 26 Arten untersucht. Von Landtieren wissen die Wissenschaftler, dass sie dem Futter hinterher folgen.

Media Contact

Oranus Mahmoodi pressetext.redaktion

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer