Regelmäßiges Saunieren schützt und trainiert auch die Haut

Studie der Jenaer Hautklinik weist Trainingseffekt für Hautbarriere und Säureschutzmantel nach


Regelmäßige Saunagänge sind nicht nur gesund für Herz und Kreislauf, sondern stärken auch die Haut und ihre Schutzfunktion. Das haben Wissenschaftler der Hautklinik der Universität Jena jetzt in einer Studie nachgewiesen.

Die Mitarbeiter des hautphysiologischen Labors gingen dabei v. a. den Fragen nach, wie gesunde Haut unter dem Einfluss von Saunagängen funktioniert und ob es dabei einen „Trainingseffekt“ der Haut gibt. Dazu wurden erstmals spezielle Messungen an der Hautoberfläche der Testpersonen durchgeführt. Diese Messungen belegen neben einer besseren Hautdurchblutung auch einen Trainingseffekt der Hautbarriere. So ist der Säureschutzmantel der Haut, wie die Ergebnisse der pH-Wert-Untersuchungen zeigen, nach regelmäßigem Saunieren gestärkt. Der Hitzereiz der Sauna fördert also die Schutzfunktion der Haut und damit das Gesundbleiben.

Die Analyse des Salzgehalts des Schweißes nach dem Saunieren ergab einen verminderten Salzverlust. Der Körper gewöhnt sich an die regelmäßigen Heißluftkuren und verliert bei jeder Schwitzkur weniger Mineralien, was auch bei sonstigen Belastungen förderlich ist. Dieses Ergebnis entspricht den bisher bekannten Resultaten aus anderen physiologischen Studien.

Bei der Jenaer Studie, die durch das Freizeitbad GalaxSea gefördert wurde, konnte ebenfalls eine austrocknende Wirkung des Saunabesuches auf die Haut ausgeschlossen werden. „Auch Menschen mit trockener Haut können ohne Bedenken regelmäßig eine Sauna besuchen“, sagt dazu Studienleiter PD Dr. Joachim Fluhr.

Kontakt:
PD Dr. Joachim Fluhr
Hautklinik der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Erfurter Str. 35, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 937399
E-Mail: fluhr[at]derma.uni-jena.de

Ansprechpartner für Medien

Axel Burchardt idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-jena.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Niedertemperaturplasmen: Die maßgeschneiderte Welle

Plasmen werden in der Industrie zum Beispiel eingesetzt, um Oberflächen gezielt zu verändern, etwa Brillengläser oder Displays zu beschichten oder mikroskopische Kanäle in Siliziumwafer zu ätzen – eine Milliarden-Dollar-Industrie. Allerdings…

Innovationen durch haarfeine optische Fasern

Wissenschaftler der Universität Bonn haben auf ganz einfache Weise haarfeine, optische Faser-Filter gebaut. Sie sind nicht nur extrem kompakt und stabil, sondern auch noch in der Farbe abstimmbar. Damit lassen…

So schlank werden die Häuser der Zukunft

Ingenieurinnen und Ingenieure der HTWK Leipzig erforschen neue Materialien, um Gebäude nachhaltiger zu machen und Ressourcen zu sparen In der Einsteinstraße in Dresden entsteht aktuell ein Haus, das einen Einblick…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen