Internetkonsum bedroht Printmedien

Jeder dritte ohne Internet „verloren“

Laut einer Studie der European Interactive Advertising Association (EIAA) verbringen Europäer mittlerweile doppelt so viel Zeit im Internet wie mit dem Lesen von Zeitungen. An der Spitze steht nach wie vor das Fernsehen mit 33 Prozent Anteil am gesamten Medienkonsum. An zweiter Stelle steht der Hörfunk mit 30 Prozent, gefolgt vom Internet mit 20 Prozent.

Während das Internet im Vorjahr nur zu zehn Prozent von allen Medien genutzt wurde, ging der Anteil der Schriftmedien um zwei Prozent auf elf Prozent zurück. Insgesamt verbringen Europäer durchschnittlich elf Stunden pro Woche im Web, berichtet der Guardian. 88 Prozent der Internet-User gaben an wegen E-Mail ins Netz zu gehen und 61 Prozent benutzen das Medium um Nachrichten zu lesen. Immerhin die Hälfte aller User gab an, das Internet als ihre bevorzugte Quelle für Informationsbeschaffung zu benutzen. Jeder dritte User gab sogar an, ohne das Internet verloren zu sein und jeder zehnte verbringt 25 Stunden in der Woche online.

Alison Fennah, Geschäftsführerin von EIAA, führt die zunehmende Zeit, die Konsumenten im Web verbringen, zurück auf vermehrte Breitbandanschlüsse. Für die Studie wurden insgesamt 7.000 telefonische Interviews in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlanden, Skandinavien und Spanien durchgeführt.

Media Contact

Linda Osusky pressetext.austria

Weitere Informationen:

http://www.eiaa.net

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Lüftung leicht gemacht

Eine einfache Anlage entfernt 90 Prozent potenziell Corona-haltiger Aerosole aus der Raumluft Die Luft in Klassenzimmern und anderen Räumen von infektiösen Aerosolen zu befreien, wird künftig deutlich einfacher. Forschende des…

Krebsforscher trainieren weiße Blutkörperchen für Attacken gegen Tumorzellen

Wissenschaftler am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) und der Hochschulmedizin Dresden konnten gemeinsam mit einem internationalen Forscherteam erstmals zeigen, dass sich bestimmte weiße Blutkörperchen – so genannte Neutrophile Granulozyten…

CAPTN Future Zukunftscluster reicht Vollantrag ein

Autonomer öffentlicher Nahverkehr könnte in Kiel Realität werden Im Februar dieses Jahres gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Finalisten im Wettbewerb um die Innovationsnetzwerke der Zukunft bekannt….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close