Warum Banken bei Unternehmenskrediten vorsichtig sind

Die Banken haben in Deutschland im August 1,2 Prozent mehr Kredite an Unternehmen und Privathaushalte vergeben als ein Jahr zuvor. Die Kreditvergabe an Unternehmen jedoch war um 1,1 Prozent rückläufig.

Die Kreditklemme hat sich im Unternehmensbereich also sogar verschärft. Warum rationieren die Banken Kredite? Schließlich verzichten sie damit scheinbar auf Gewinne, verärgern ihre Kreditbewerber und setzen sich öffentlicher Kritik aus. Daniel Kraus (28), Stipendiat und Doktorand am Lehrstuhl Geld und Kredit der Universität Rostock bei Prof. Dr. Doris Neuberger, liefert dafür in seiner gerade vorgelegten Studie eine Erklärung.

„Es kann für die Banken rational sein, Kredit zu beschränken“, sagt Daniel Kraus. Banken könnten nicht immer erkennen, ob eine Geschäftsidee auf soliden Füßen stehe. Kreditrationierung, also eine geringere als die vom Kreditbewerber gewünschte Kreditmenge oder sogar eine Ablehnung von Krediten kann ein sinnvolles Mittel der Banken sein, das Risiko beherrschbar zu halten.

„Es ist für Banker schwierig zu erkennen, wie seriös kleine und mittelständige Unternehmen sind, vor allem zu Beginn einer Kreditbeziehung“, so Kraus. Dies erfordere eine entsprechende Gestaltung der Kreditverträge, bei der die Rationierung von Krediten eine wichtige Rolle spiele. „Wenn Kredite nicht rationiert werden, kann der Pool von Bewerbern so riskant werden, dass Verluste drohen“, verteidigt Kraus die Strategie der Banken.

„Größere Firmen werden durch Wirtschaftsprüfer auf Herz und Nieren untersucht. Zudem haben sie meist mehrere Standbeine und können ihre Kredite meist auch dann zurückbezahlen, wenn das finanzierte Geschäftsfeld in die roten Zahlen gerät. Das erleichtert die Kreditvergabe erheblich.“ Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist dies nicht immer der Fall.

In einem weiteren Forschungsprojekt des Lehrstuhls für Geld und Kredit an der Universität Rostock soll nun untersucht werden, in welchen Fällen die restriktive Kredtitvergabe angebracht ist und in welchen es gute Gründe für mehr Mut gibt. Bislang jedoch gilt: „Eine Bank muss zunächst abschätzen, welche Unternehmertypen als Kreditbewerber agieren. Darauf aufbauend muss sie entscheiden, ob eine Kreditrationierung Sinn macht oder nicht“, sagt Daniel Kraus.

Kontakt:

Universität Rostock
Presse+Kommunikation
Dr. Ulrich Vetter
Telefon: ++49 (0)381 498 1013
E-Mail: ulrich.vetter@uni-rostock.de
Dipl.-Kaufmann Daniel Kraus
Institut für Volkswirtschaftslehre
Telefon: ++49 (0)381 498 4349
E-Mail: daniel.kraus@uni-rostock.de

Media Contact

Dr. Ulrich Vetter Universität Rostock

Weitere Informationen:

http://www.uni-rostock.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen

Hier bietet Ihnen der innovations report interessante Studien und Analysen u. a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Medizin und Pharma, Ökologie und Umwelt, Energie, Kommunikation und Medien, Verkehr, Arbeit, Familie und Freizeit.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer