pro-physik.de populär unter Experten

Neues Physik-Internet-Portal verzeichnet über 250.000 Zugriffe in zwei Monaten
Größter Online-Stellenmarkt für Physiker im deutschsprachigen Raum

Seit knapp zwei Monaten ist das Physik-Portal der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) online und hat in dieser Zeit schon mehr als 250.000 Seitenaufrufe registriert – mit steigender Tendenz. „Wir sind von dieser großen Resonanz bereits zu Beginn unserer Arbeit sehr positiv überrascht“ meint der zuständige Online-Redakteur Dr. Matthias Hahn, der selbst Physiker ist, „obwohl wir uns mittelfristig natürlich noch deutlich mehr vorgenommen haben.

Neu an pro-physik.de im Vergleich zu bestehenden Angeboten ist schon die Zusammenstellung der Betreiber: Die DPG als weltweit zweitgrößte Physikalische Gesellschaft kennt die Interessen und Wünsche der potentiellen Nutzer, zum Beispiel Wissenschaftler und Physik-Ingenieure. Wiley-VCH als international erfahrener Wissenschaftsverlag betreibt das Portal und stellt das Know-How und die Technik zur Verfügung, um Inhalte zu beschaffen und schnell weiterzuleiten. „Wichtig ist die professionelle Aufbereitung der Inhalte und die engen Kontakte zur Physik-„Community““ betont Matthias Hahn, „wobei wir auch von Wissenschaftsjournalisten unterstützt werden, die wichtige neue Forschungsergebnisse kompetent und nicht nur für den eingefleischten Experten nachvollziehbar aufbereiten“.

In Zusammenarbeit mit der DPG-Mitgliederzeitschrift „Physikalische Blätter“ entwickelt sich unter www.pro-physik.de der größte Online-Jobmarkt für Physiker im deutschsprachigen Raum. Von der Diplomarbeit bis zur Professur oder zum Abteilungsleiter in der Industrie ist hier alles zu finden – selbstverständlich mit der Möglichkeit, sich online zu bewerben. Eine wichtige Informationsquelle für Wissenschaftler ist der Veranstaltungskalender, der stets aktuell über Termine von nationalen und internationalen Tagungen, Vorträgen und anderer Veranstaltungen speziell für Physiker informiert.

„Unser Ziel ist es, mit pro-physik.de den Anlaufpunkt für Physiker zu schaffen“ faßt Dr. Hahn die Strategie für das kommende Jahr zusammen. „Wir werden Experten und Forschern in der Physik einen Einstiegspunkt bieten, mit dem die vielen Einzelinitiativen, die derzeit bereits von engagierten Wissenschaftlern betrieben werden, zentral erschlossen werden können.

ots Originaltext: Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner:
Dr. Matthias Hahn, mhahn@wiley-vch.de Tel. 06201-606-418,

Media Contact

ots

Weitere Informationen:

http://www.pro-physik.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close