Roboter sind die Vorhut des Menschen auf dem Mars

Zwei Roboter – die Mars-Rover Spirit und Opportunity – hat die Nasa bereits erfolgreich zum roten Planeten geschickt. Am vergangenen Wochenende stellte die amerikanische Weltraumbehörde im Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena die jüngste Robotergeneration vor. Cliff-Bot wiegt knapp acht Kilogramm, kann steile Felshänge hinabklettern und dort Marsgestein analysieren. Dabei bildet er mit zwei weiteren Robotern eine Seilschaft, die ihn vor dem Absturz sichert.

Projektleiter Terry Huntsberger sieht in seinen Maschinen die Vorhut der Menschen auf dem Mars: „Es ging zunächst um den Bau von Roboter-Außenstationen. Die Vorstellung war sogar, Roboter zu schicken, um Roboter zu reparieren.“ Damit sei eine sehr langfristige Präsenz auf dem Planeten auch unter feindlichen Lebensbedingungen möglich. „Zugleich könnten die Roboter die Raumstation für die Menschen bauen“, prophezeit Huntsberger im Gepräch mit der ZEIT.

Die Astrobiologin Pamela Conrad sieht Mensch und Maschine als Team im Weltraum: „Die Roboter sollen uns auf dem Mars helfen, etwas zu erkennen, das unsere Sinne nicht wahrnehmen.“ Die Technik ergänze Sehfähigkeit, Geruchssinn und Gehör des Menschen, der in seinem Raumanzug nur eingechränkt wahrnehmen könne. „Ich bin sicher, Roboter haben eine Zukunft ohne Grenzen.“ Vom Cliff-Bot, dem Bergsteiger unter den Rovern, ist die Biologin begeistert: „Der ist einfach cool.“

Media Contact

Elke Bunse presseportal

Weitere Informationen:

http://www.zeit.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie

Von grundlegenden Gesetzen der Natur, ihre elementaren Bausteine und deren Wechselwirkungen, den Eigenschaften und dem Verhalten von Materie über Felder in Raum und Zeit bis hin zur Struktur von Raum und Zeit selbst.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Astrophysik, Lasertechnologie, Kernphysik, Quantenphysik, Nanotechnologie, Teilchenphysik, Festkörperphysik, Mars, Venus, und Hubble.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Blutuntersuchung mittels Infrarotlicht

Ein Team aus Laserphysikern, Molekularbiologen und Medizinern der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik hat die zeitliche Konstanz der molekularen Zusammensetzung im Blut von gesunden Testpersonen untersucht. Die Ergebnisse dienen…

Qualität im 3D-Druck sichern

– mit Sensoren und Künstlicher Intelligenz Der 3D-Druck ermöglicht eine Produktion in Losgröße 1. Das bedeutet, dass kein Produkt dem anderen gleicht, weil jedes Teil individuell für den Kunden entworfen…

Das „Überlebensprotein“ für Krebszellen ausschalten

Man nennt es das „Überlebensprotein“, weil es eine zentrale Rolle beim Wachstum von Krebszellen spielt: Survivin beeinflusst gleich zwei wichtige Prozesse in Körperzellen – den Zelltod sowie die Zellteilung. Chemikern…

Partner & Förderer