Webseite für die satellitengestützte Lokalisierung von Weißen Haien gestartet

living-e, Anbieter von Publishing- und Productivity-Software mit Sitz in Karlsruhe, hat gemeinsam mit dem NABU die Webseite Shark Tracker entwickelt, um über Weiße Haie zu informieren und Fundraising für wichtige Forschungsprojekte zu dieser bedrohten Haiart zu betreiben.

Die Webseite www.shark-tracker.com ermöglicht jedermann, Hai-Patenschaften zu übernehmen und die Wanderroute der Tiere via Satellitenortung zu verfolgen. Diese neue Art des Fundraising unterstützt den unabhängigen Wissenschafter Dr. Ramón Bonfil, der mit Förderung der National Geographic Society Weiße Haie erforscht. Sein Ziel ist es, wissenschaftliche Grundlagen zu schaffen, die einen effektiven Schutz dieser bedrohten Haiart möglich machen. Die Webseite wurde mit dem Web Content Management System webEdition von living-e realisiert.

Shark Tracker macht sich moderne Technologien zu Nutze, um die öffentliche Wahrnehmung für Weiße Haie zu erhöhen und wichtige Grundlagenforschung über sie zu fördern. Interessierte können eine Hai-Patenschaft übernehmen und über die Webseite an der laufenden Forschung und ihren Ergebnissen teilhaben. Die Erträge, die mit Hilfe von Shark Tracker erzielt werden, kommen der wissenschaftlichen Arbeit von Dr. Ramón Bonfil zugute.

Patenschaft zum Schutz der Weißen Haie

Dr. Ramón Bonfil stattet seit vielen Jahren Weiße Haie mit Satellitensendern („Tags“) aus, um deren Verbreitungsgebiete und Wanderungen zu erforschen. Shark Tracker ermöglicht es, einen Weißen Hai über die Webseite www.shark-tracker.com weltweit zu verfolgen. Eine Satellitenkarte zeigt dem „Hai-Paten“ beinahe in Echtzeit den zuletzt ermittelten Aufenthaltsort des Haies und die Strecke, die er seit der Besenderung bereits zurückgelegt hat. Zudem stehen den Menschen, die mit ihrer Spende die Forschungsprojekte möglich machen, über die Webseite Videos, Bilder und Berichte über den jeweiligen Hai zur Verfügung. Der erste Weiße Hai des Projekts trägt den Namen „Claudia“, hat fünf Meter Länge, ein Gewicht von 1.100 Kilogramm und wurde vor der Insel Guadalupe (Mexiko) mit einem Sender ausgestattet.

Kontakt:
living-e AG
Patrick Habel
Director Sales & PR
patrick.habel@living-e.de
Telefon 0721-20188-10
www.living-e.de
Fink & Fuchs Public Relations AG
Thorsten Hecking
thorsten.hecking@ffpr.de
Telefon 0611 – 74131-(0) 58
www.ffpress.net
Shark Tracker
Claudia Praxmayer
cpraxmayer@gmx.de
81929 München
www.shark-tracker.com
Über living-e AG:
Die living-e AG wurde im April 2003 unter dem Namen webEdition Software GmbH gegründet. Im Juni 2006 firmierte das Unternehmen zur living-e AG um. Ihren Hauptsitz hat die living-e AG mit 35 Mitarbeitern in Karlsruhe. Die living-e AG entwickelt Software für Unternehmen und Organisationen jeder Größe mit dem Fokus auf zwei Produktlinien: Productivity und Publishing. Die Programme dienen der Steigerung der Produktivität durch einen effizienteren Informationsaustausch und der Veröffentlichung von Informationen jeder Art. Die CMS-Software webEdition hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der führenden Web Content Management Systeme auf dem deutschsprachigen Markt entwickelt. Weltweit hat die living-e AG mittlerweile mehr als 35.000 Lizenzen des webEdition CMS verkauft.

Über NABU:

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ist der älteste und größte deutschte Naturschutzverband. Mehr als 400.000 NABU-Mitglieder setzen sich für die Natur ein – als aktive Umweltschützer oder engagierte Förderer. Sie sind in rund 1.500 lokalen Kreisverbänden und Gruppen in ganz Deutschland organisiert und vornehmlich ehrenamtlich tätig.

Der NABU möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Auch kommende Generationen sollen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Media Contact

Thorsten Hecking Fink & Fuchs PR AG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer