Die Erforschung der Funktion der Wälder im Kohlenstoffkreislauf

Aus der Rahmenvereinbarung der Vereinten Nationen über den Klimawandel (UNFCCC – United Nations Framework Convention on Climate Change) geht hervor, dass Industrie- und andere Emissionen von Kohlendioxid sowie weiteren Treibhausgasen (THG) einen Einfluss auf das Klima haben. Das Kyoto-Protokoll mit seinem Regelbuch lieferte die Rechtsgrundlage fur eine Einschränkung oder Reduzierung von THG-Emissionen. Es wurde von mehreren Regierungen ein Konsortium gebildet, um ausreichend Informationen fur die Einschätzung der THG-Emissionen zu sammeln und Vorkehrungen fur knftige Klimaveränderungen zu treffen.

Bei der Umsetzung der Vereinbarung spielen die Walder eine Schlüsselrolle, da sie als Quelle und Ablagerungsort fur Kohlenstoff in der Atmosphäre fungieren. Mit dem Ziel, Kohlenstoffflussanalysen durchzuführen und die Kohlenstoffvorrate in den europäischen Wäldern zu messen, beschäftigte sich das CARBO_INVENT-Netzwerk besonders mit der Integration von Multisource-Bestandsaufnahmeverfahren. Nationale Forstbestände hatten die Grundlage dafür gelegt, dennoch war eine international abgestimmte Harmonisierung in einem europäischen Bewertungssystem sehr wichtig.

Die Partner von CARBO_INVENT integrierten Forstbestandsdaten erfolgreich in vorhandene und neu entwickelte Biomassefunktionen. Sie wendeten zwei Verfahren an: einen absteigenden und einen aufsteigenden Ansatz. In beiden Ansätzen werden die Biomasseverteilung und die Kohlenstoffvorrate der Bäume bewertet, indem man entweder die gesammelten Bestandsdaten (absteigender Ansatz) oder die Bestandsdaten auf der Planebene (aufsteigender Ansatz) verwendete. Es wurden drei Regionen in verschiedenen Ländern (Osterreich, Finnland und Deutschland) untersucht. In Deutschland fand auch ein Detailvergleich der Ansätze statt. Die erzielten Gesamtergebnisse belegen, dass auf der regionalen Ebene beide Ansätze gleichwertige Schätzungen ergeben. Die Schätzung des Kohlenstoffvorrats jedoch ist nicht genau, wenn die Arten oder Altersklassen variieren, selbst wenn die gleichen Biomassefunktionen verwendet werden.

CARBO_INVENT verdeutlichte die Wichtigkeit einer europäischen Datenbank über die Forstressourcen, in der überprüfte Daten aus einer engen internationalen Zusammenarbeit und nationalen Strategien in Ubereinstimmung mit dem Kyoto-Protokoll gespeichert werden. Je mehr Daten zusammengetragen werden, desto besser können die Kohlenstoffvorrate und ihre Veränderungen in Waldokosystemen als ein Beitrag zur Klimapolitik eingeschätzt werden.

Media Contact

Marcus Lindner ctm

Weitere Informationen:

http://www.efi.fi

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Bisher unbekannten Mechanismus der Ährenbildung bei Gerste aufgedeckt

Die Architektur der Blütenstände und die Produktivität der Pflanzen sind bei unseren wichtigsten Getreidearten oft eng miteinander verknüpft. Die genetischen Mechanismen, die die Entwicklung von Getreideblütenständen steuern, sind jedoch noch…

Neue Er­kennt­nis­se zur Ab­bau­dy­na­mik or­ga­ni­schen Ma­te­ri­als im Mee­res­bo­den

Wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chung zur Rol­le mi­kro­bi­el­ler Ge­mein­schaf­ten im ma­ri­nen Koh­len­stoff­kreis­lauf. Viele Prozesse in der Tiefsee sind noch nicht gut verstanden, und vor allem die Rolle von mikrobiellen Gemeinschaften ist oft eine…

Natürlicher Klimaschutz: Neues Wasser auf alten Wegen

Auen gehören nicht nur zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Sie verbessern auch die Wasserqualität und leisten einen wichtigen Beitrag zum Hochwasser- und Klimaschutz. Allerdings hat der Mensch viele Flusslandschaften…

Partner & Förderer