Hilfe bei Abwasserreinigung im Mittelmeerraum

Wissenschaftler treffen sich zum Erfahrungsaustausch

18 Wissenschaftler aus neun Ländern Europas treffen sich vom 2. bis 9. September 2004 zum einem Workshop an der Universität Hannover. Abwassermanagement in Mittelmeeranrainerstaaten wie Tunesien, Ägypten, Marokko, Türkei, Griechenland und Italien ist das Thema der Veranstaltung. Journalisten sind zum Empfang im Rathaus durch den 1. Stadtrat und Umweltdezernenten Hans Mönninghoff am 9. September, 10.00 Uhr (Mosaiksaal), eingeladen. Neben dem wissenschaftlichen Austausch stehen ein von der Zentralen Einrichtung für Weiterbildung der Universität Hannover (ZEW) angebotenes „Train the Trainer-Seminar“ und im Anschluss Exkursionen zu Demonstrationsprojekten auf dem Programm. So werden die ausländischen Gäste am 10. September die Kronsbergsiedlung in Hannover besuchen, um sich über Regewassernutzung zu informieren. Am 11. September ist die Waldsiedlung „Quelle“ in Bielefeld Exkursionsziel, eine Siedlung von 300 Einwohnern, die statt WCs Komposttoiletten benutzen.

Der Workshop ist Teil des Projektes Zer0-M. Zer0-M steht für Zero Outflow Municipality – „Kommunen ohne Abwasserausstoß“. Unterstützt von der EU soll das vierjährige Projekt die Mittelmeerstaaten mit Know-How versorgen, aber auch das Bewusstsein für den Umgang mit Wasser fördern. Als Partnerländer sind Deutschland und Österreich beteiligt, vertreten durch die Universität Hannover, die TU Berlin und die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung. Die Leitung hat die österreichische Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energien aus Gleisdorf übernommen. Die EU fördert das Projekt mit 4,4 Millionen Euro.

Media Contact

Dr. Stefanie Beier Universität Hannover

Weitere Informationen:

http://www.uni-hannover.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz

Dieser Themenkomplex befasst sich primär mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und den auf sie wirkenden Umweltfaktoren, aber auch im weiteren Sinn zwischen einzelnen unbelebten Umweltfaktoren.

Der innovations report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Klimaschutz, Landschaftsschutzgebiete, Ökosysteme, Naturparks sowie zu Untersuchungen der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close