Neue Komplettsysteme – Präparative Chromatographie

Diese Komplettsysteme beinhalten:

 Zwei Pumpenmodule zum Arbeiten mit Hochdruckgradienten. Pmax beträgt 10 bzw. 50 bar und die maximale Flussrate 250 ml/min.

 Die Kontrolleinheit C-620 inkl. Steuerungssoftware.

 Den Fraktionssammler C-660 für bis zu 240 Gläser.

 Den UV-Vis-Detektor C-640.

 Den Chromatographietisch.

 Die 6-Wege-Injektionseinheit mit 20-ml-Probenschleife.

 Das Starterset mit Flashkartuschen in verschiedenen Größen.

Da der modulare Aufbau erhalten bleibt, kann auch ein solches Komplettsystem mit vielfältigem Zubehör an die individuellen Anforderungen angepasst werden. Außerdem profitiert der Anwender von einem deutlichen Preisvorteil gegenüber der Summe der Einzelkomponenten.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Meilenstein auf dem Weg zu nützlichen Quantentechnologien erreicht

Forschende der Universitäten Paderborn und Ulm entwickeln den ersten programmierbaren optischen Quantenspeicher. Kleinste Teilchen, die miteinander verbunden sind, obwohl sie teilweise tausende Kilometer trennen – Albert Einstein nannte dies eine…

Neue Elektrolyseverfahren für eine nachhaltige chemische Produktion

Basischemikalien, die als Grundstoffe für vielfältige Produkte wie Medikamente oder Waschmittel benötigt werden, lassen sich bislang nur mit enorm hohem Energie- und Rohstoffaufwand produzieren. Dabei sind häufig noch fossile Energieträger…

Innovative Nanobeschichtungen schützen vor Viren und Bakterien

Ein von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und der University of Birmingham geführtes EU-Forschungsprojekt entwickelt Nanobeschichtungen, die Viren und Bakterien inaktivieren. So sollen Kontaktinfektionen über Oberflächen vermieden und…

Partner & Förderer