Für kleinste Probenmengen

Ihr Spezialgebiet ist die Feinzerkleinerung kleinster Mengen trockener Laborproben oder Feststoffe in Suspensionen. Zum Mischen und Homogenisieren von Emulsionen. Aufgabemenge bis zu 5 ml, max. Aufgabegröße bis zu 6 mm.

Ihr Haupteinsatzgebiet liegt in der Probenvorbereitung z.B. in der chemischen Analyse, Chromatographie, Massenspektrometrie oder Röntgenstrukturanalyse. Vorbereitung von Proben in der Genforschung, Homogenisierung von Wirkstoffen, Aufbereitung von Extrakten in der forensischen Analyse, Vermahlen von Pigmenten und edlen Werkstoffen.

Sie eignet sich auch zum Aufschluss von biologischen Proben und zur Tieftemperatur-Zerkleinerung von tiefgekühlten oder gekühlten weichen Proben.Ein großzügig dimensionierter Gleichstrommotor setzt über ein Hubkolbengetriebe die Drehbewegung in eine vertikale Schwingbewegung um. Durch die Schwingungen des Mahlbechers mit großer Amplitude und hoher Frequenz erfolgt in den Mahlbechern eine Zerkleinerung durch Prallwirkung zwischen Mahlkugeln und Mahlbecher-Innenwand sowie durch Reibung zwischen Mahlkugeln und Mahlbecher-Innenwand. Im Gegensatz zu vergleichbaren Mühlen wird durch den optimal auf das Zerkleinerungsprinzip angepassten, kugelförmigen Mahlbecher-Innenraum ein wesentlich besserer Wirkungsgrad erzielt.

Leistungsmerkmale im Überblick:
Einfachste Handhabung.Leichte Reinigung von Mahlteilen.Schnelle, reproduzierbare Zerkleinerung.Kleines Mahlbechervolumen.Geringe Kontaktoberfläche mit Mahlwerkzeugen.Mahlbecherschnellbefestigung.Schwingungsamplitude von 9 mm.Einstellbare, reproduzierbare Mahldauer.Einstellbare Beanspruchungshäufigkeit.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik

Kennzeichnend für die Entwicklung medizintechnischer Geräte, Produkte und technischer Verfahren ist ein hoher Forschungsaufwand innerhalb einer Vielzahl von medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Bildgebende Verfahren, Zell- und Gewebetechnik, Optische Techniken in der Medizin, Implantate, Orthopädische Hilfen, Geräte für Kliniken und Praxen, Dialysegeräte, Röntgen- und Strahlentherapiegeräte, Endoskopie, Ultraschall, Chirurgische Technik, und zahnärztliche Materialien.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Physik mehr Bier im Glas

Ist Schaum in der Badewanne oder auf dem Bier durchaus gewünscht, ist die Vermeidung von Schaum – beispielsweise in industriellen Prozessen – ein viel diskutiertes Thema. Oftmals werden Flüssigkeiten Öle…

Reliefkarte für Genverstärker

Wie stark wirkt ein Genschalter auf sein Gen? Ein Berliner Forschungsteam hat ein Register aus Genverstärkern, deren Lage im Genom sowie ihrer Aktivierungsstärke in Mäuse-Stammzellen erstellt. Dabei entdeckten sie DNA-Muster,…

Ultraschnelle Videokamera für elektrische Felder

Von Heinrich Hertz zu Terahertz: High-Tech-Anwendungen in der Optoelektronik arbeiten heute mit ultraschnellen elektrischen Schwingungen und erreichen teilweise Frequenzen bis in den Terahertz-Bereich. Einem Team der Universitäten Bayreuth und Melbourne…

Partner & Förderer