Unfruchtbarkeit beim Mann: 140 Andrologen aus ganz Deutschland in Münster

Über 140 Andrologen aus ganz Deutschland waren nun in der Wissenschaftsstadt Münster zu Gast. Anlass war der Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Andrologie („Männerheilkunde“) am Germania Campus.

Die wissenschaftliche Leitung lag bei der Medizinerin Prof. Dr. Sabine Kliesch, Fachärztin für Urologie und Andrologie, und beim Biologen Prof. Dr. Stefan Schlatt, den beiden Leitern des Centrums für Reproduktionsmedizin und Andrologie (CeRA) des Universitätsklinikums Münster (UKM).

Besondere Schwerpunkte lagen auf der Infertilitätsdiagnostik und –therapie und der sexuellen Dysfunktion.

Prof. Dr. Sabine Kliesch: „Die große Resonanz aus der ganzen Republik hat gezeigt, welche hohen Stellenwert patientennahe Forschung und Weiterbildung auf dem Gebiet der Andrologie haben. Und angesichts einer alternden Bevölkerung muss sich auch die Andrologie als noch relativ junge Fachdisziplin stärker auf die Bedürfnisse älterer Männer einstellen. Der Bedarf an ausgebildeten Andrologen wird sicherlich steigen.“

Das Centrum für Reproduktionsmedizin und Andrologie (CeRA) der Uniklinik Münster ist als europäisches Ausbildungszentrum der European Academy of Andrology (EAA) ausgezeichnet. Die Andrologie als medizinische Fachdisziplin kann vereinfacht als Männerheilkunde bezeichnet werden. In Deutschland gibt es aktuell nur fünf solcher zertifizierten Zentren, in denen sich junge Medizinerinnen und Mediziner mindestens 24 Monate ausbilden lassen und nach einer zentralen Prüfung die Bezeichnung „Klinischer Androloge“ erhalten können.

Stefan Dreising
Unternehmenskommunikation
– Pressereferent –
Universitätsklinikum Münster (UKM)
Domagkstr. 5
48149 Münster
Tel.: 0251 / 83-5 74 47
eMail: Stefan.Dreising@ukmuenster.de

Media Contact

Stefan Dreising Universitätsklinikum Münster (UK

Weitere Informationen:

http://www.ukmuenster.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close