Wie Nervenzellen miteinander reden

Die Medizinische Gesellschaft Freiburg verleiht im Rahmen der Aschoff-Vorlesung, am Dienstag, den 24. Juli 2007, um 18 Uhr die renommierte Aschoff-Medaille. In diesem Jahr geht die Auszeichnung an den Direktor des Göttinger Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie, Prof. Dr. Reinhard Jahn. Die Veranstaltung findet im Hörsaal des Instituts für medizinische Mikrobiologie und Hygiene in der Hermann-Herder-Str. 11 in Freiburg satt.

Der Zellbiologe Professor Jahn untersucht seit Jahren die molekularen Vorgänge an den Nervenenden, die bei der Freisetzung von Neurotransmittern ablaufen. Die Ergebnisse dieser Forschungsarbeiten sind nicht nur für die Grundlagenforschung von großer Bedeutung. So konnten die Wirkmechanismen von Botulismus aufgeklärt werden. Weiterhin tragen die Arbeiten zum Verständnis genetisch bedingter neurologischer Erkrankungen wie Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung oder Autismus bei. In der diesjährigen Aschoff-Vorlesung wird Professor Jahn neue Erkenntnisse zu den zellulären und molekularen Mechanismen vorstellen, die der Freisetzung von Neurotransmittern zugrunde liegen.

Die Medizinische Gesellschaft Freiburg, der Ärzte, Medizinstudenten und Interessierte aus dem Heilberuf angehören, hat sich die Förderung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf dem Gebiet der Medizin und der gesamten Biologie zum Ziel gemacht. Im Rahmen der Aschoff-Vorlesung, die die Gesellschaft in jedem Jahr zum Todestag ihres Namengebers Ludwig Aschoff abhält, wird der jeweils vortragende Wissenschaftler mit der Aschoff-Medaille geehrt.

Kontakt:
Prof. Dr. Reinhard Jahn
Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Am Faßberg 11
37077 Göttingen
Tel. 0551/ 201 – 1635
Fax 0551/ 201 – 1639
E-Mail: rjahn@gwdg.de

Media Contact

Rudolf-Werner Dreier idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-freiburg.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close