ED: Schneller Wirkeintritt ist maßgeblich bei Wahl der Therapie

Anteil der nicht diagnostizierten Erektilen Dysfunktion liegt bei 75%

Auf dem Kongress der European Association of Urology (EAU) Ende Februar in Birmingham wurden 630 Ärzte aus 59 Ländern zu ihren Erfahrungen bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) befragt. Neben Schlüsselfaktoren wie Wirksamkeit, Verträglichkeit, sowie Wirksamkeit bei gleichzeitigem Vorliegen von Begleiterkrankungen ist die Geschwindigkeit des Wirkeintritts ein wesentliches Kriterium bei der Therapie der ED.

Für 84% der befragten Ärzte ist die Schnelligkeit der Wirkung ein maßgeblicher Faktor für die Therapiewahl. 88% meinen, dass eine schnellere Wirkung mehr Spontanität beim Geschlechtsverkehr erlaubt.

ED ist ein weit unterschätztes Problem. Laut Umfrage schätzen Ärzte den Anteil der männlichen Bevölkerung mit ED, welche nicht diagnostiziert und behandelt wird, auf 75% der Patienten. 90% der befragten Ärzte sehen den Hauptgrund dafür darin, dass es für die Betroffenen sehr schwer ist, über ihre ED zu reden.

Der Schweregrad der ED wird bei der Mehrzahl der Patienten als leicht (30%) oder moderat (30%) eingeschätzt. Die meisten betroffenen Männer, welche ärztliche Hilfe suchen, sind zwischen 55 und 70 Jahre alt. Sehr wenige Männer unter 30 suchen wegen ED ärztliche Hilfe.

Die Umfrage wurde vom Pharmaunternehmen Takeda, welches das Produkt Ixense® vermarktet, unterstützt. Ergebnisse, die sich spezifisch auf Ixense® (Apomorphin-HCl Sublingualtablette) beziehen, zeigen eindeutig, dass die befragten Ärzte als Hauptvorteil von Ixense® den schnellen Wirkeintritt (58%), die exzellente Verträglichkeit (64%) und die Wirksamkeit (63%) ansehen.

Ixense® ist eine Sublingualtablette, die klinisch nachgewiesene Wirksamkeit und hervorragende Verträglichkeit bietet. Ixense® wirkt schnell, gewöhnlich innerhalb von 20 Minuten, in beinahe einem Drittel aller Fälle sogar schon nach 10 Minuten. Der rasche Wirkeintritt verringert für Paare die Notwendigkeit, Geschlechtsverkehr im Voraus zu planen. Ixense® ist in Österreich, Deutschland, Frankreich und Italien seit Juni/Juli 2001 erhältlich.

Takeda ist ein forschungsorientiertes, weltweites Unternehmen mit Zentrale und Forschungsschwerpunkt in Japan. Als einer der international führenden Pharma-hersteller entwickelt Takeda neue und innovative Medikamente gegen zahlreiche weitverbreitete Krankheiten.

Für nähere Informationen: Takeda Pharma, Seidengasse 33-35, 1070 Wien Tel.: (01) 524 40 64 DW 40 (Dr. Michael Meixner)

CLOOS + PARTNER, Agentur für Öffentlichkeitsarbeit Tel.: (01) 710 85 99

Media Contact

Dr. Michael Meixner pte.monitor

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein hochpräziser digitaler Zwilling der Erde

Ein di­gi­ta­ler Zwil­ling der Er­de soll künf­tig das Erd­sys­tem si­mu­lie­ren. Er könn­te die Po­li­tik da­bei un­ter­stüt­zen, ge­eig­ne­te Mass­nah­men zum Schutz vor Ex­tre­m­er­eig­nis­sen zu tref­fen. Ein Stra­te­gie­pa­pier von eu­ro­päi­schen For­schen­den und…

Experiment zeigt neue Optionen für Synchrotronlicht-Quellen auf

Beschleunigerphysik Ein internationales Team hat mit einem aufsehenerregenden Experiment gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten von Synchrotronlicht-Quellen sind. Beschleunigerexperten des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB), der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Tsinghua Universität…

Präzise Messwerte ermöglichen leichtere Bauteile

Für einen Kraftmesssensor, der bei Materialprüfungen unter Wasserstoffatmosphäre deutlich präzisere Festigkeitskennwerte liefert als bisherige Messmethoden, hat ein Forscherteam der Materialprüfungsanstalt (MPA) der Universität Stuttgart den „ThinKing“, ein Label der Landesagentur…

Partner & Förderer