Affen-Körperabwehr duldet Schweinezellen gegen Diabetes

Klinische Tests an Menschen erwartet

Wissenschaftler der University of Minnesota haben eine neue Art der Immunsystem-Unterdrückung entwickelt, mit der sie Schweinezellen in Affen vor der Abstoßung retten konnten. Mit der Xenotransplantation von Inselzellen des Hausschweins hat das Forscherteam um Bernhard J. Hering bei den Affen die Stoffwechselerkrankung Diabetes behandelt. Die Mediziner hoffen jetzt in den nächsten drei Jahren mit klinischen Tests an Menschen beginnen zu können. Das berichten die US-Wissenschaftler in der Onlineausgabe des Medizinjournals Nature Medicine.

Die amerikanischen Forscher konnten mit einer speziellen Medikamentengabe Abstoßungsreaktionen bei allen fünf Affen verhindern, denen Schweine-Inselzellen transplantiert wurden. Entscheidend für eine erfolgreiche Therapie ist die Unterdrückung des Abwehrsystems, das normalerweise körperfremde Stoffe angreift. Die Wissenschaftler haben entscheidende Mechanismen der Erkennung und Abstoßung identifiziert. „Die Nebenwirkungen der Immunsuppression wie Leber- und Nierenschäden sind ein hoher Preis“, betont Hellmut Mehnert, Diabetologe und Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie, im pressetext-Interview.

Bei Menschen mit Diabetes mellitus vom Typ 1 sind die Insulin produzierenden Inselzellen in der Bauchspeicheldrüse zerstört. Deshalb sind sie auf Insulin-Spritzen angewiesen, die dann den Blutzuckerspiegel regulieren. In Einzelfällen wurde bereits gezeigt, dass ein Mangel an dem lebenswichtigen Stoffwechselhormon mit der Verpflanzung von Inselzellen eines Spenders behoben werden kann. Das bietet den Vorteil, dass Inselzellen exakter auf Zucker reagieren und der Patient so natürlicher auf Insulin eingestellt werden kann. „Doch die Inselzell-Transplantation befindet sich immer noch im Entwicklungsstadium“, erklärt Mehnert abschließend.

Media Contact

Lisa Hartmann pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer