Nordic Walking – effektives Ganzkörpertraining

Zu hohe Gelenkbelastung beim Nordic Walking? Bei Einsatz der richtigen Technik keineswegs. Dies beweist eine Studie, die an der TU München (TUM) im Rahmen einer Diplomarbeit zum Thema „Plantare Druckverteilung und auftretende Stockkräfte bei erfahrenen Nordic Walkern“ durchgeführt wurde. Der Autor, Sportwissenschaftler Eberhard Schlömmer (28), wurde nun für seine Arbeit im Fachgebiet Biomechanik im Sport (Prof. Ansgar Schwirtz) mit dem Dr. Gertrude Krombholz-Preis ausgezeichnet. Bei der festlichen Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Jahres 2005 der Fakultät für Sportwissenschaft der TUM erhielt er 1.500 Euro.

Im Zentrum der Untersuchung Schlömmers standen die auftretenden biomechanischen Kräfte, die vertikalen Bodenreaktionskräfte, beim Nordic Walking im Schuh und im Stock. Die Ergebnisse bieten wichtige Schlussfolgerungen für die Sportpraxis und die Weiterentwicklung der Nordic Walking Technik. 14 erfahrene Nordic Walker zwischen 22 und 55 Jahren wurden mit Druckmesssohlen, speziellen, im Stock integrierten, Kraftaufnehmern sowie einer Laser gestützten Geschwindigkeitskamera untersucht. Die Ergebnisse der vertikalen Bodenreaktionskräfte unter den Füßen ergab eine nur sehr mäßige bis geringe Entlastung durch den Einsatz der Stöcke im Vergleich zum normalen Gehen. Der Belastungsgrad unter den Füßen lässt sich einordnen zwischen dem beim normalen Gehen und dem beim normalen Walking, ist also relativ gering.

Die erstmals untersuchten Stockkräfte zeigten hingegen das Potential auf, das im Bewegungskonzept des Nordic Walking steckt: ein effektives Krafttraining für wirbelsäulennahe Muskulatur, Rumpf und Armmuskeln. Die weiblichen Probanden erreichten während der Schubphase bei intensivem Stockeinsatz und einem langsamen bis moderaten Bewegungstempo maximale vertikale Kraftspitzen bis zu 8 kg, die Herren sogar bis zu 11 kg pro Stockeinsatz. Die entstehenden Impulse und Kräfte bei aktiver Arm- und Rumpfarbeit während der Schubphase, moderatem Gehtempo und einer guten Realisierung der Nordic Walking-Technik sind vergleichbar mit Ergebnissen von Kraftmessungen aus dem klassischen Skilanglauf. Schlömmers Fazit: Nordic Walking ist effektives Ganzkörpertraining höchster Qualität.

Kontakt:
Eberhard Schlömmer
Tel. (01 79) 480 49 45
E-Mail: redmanebi@gmx.de

Media Contact

Dieter Heinrichsen M.A. idw

Weitere Informationen:

http://www.dnv-online.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neues Hydrothermalfeld durch MARUM-Expedition entdeckt

Heiße Quellen treten weltweit an Spreizungsrücken der Erdplatten auf. Am 500 Kilometer langen Knipovich-Rücken, gelegen zwischen Grönland und Spitzbergen, waren Hydrothermalquellen bisher unbekannt. Während der 109. Expedition mit dem Forschungsschiff…

Virtuelle Reise durch Mund, Kiefer und Zähne

Eine Virtual-Reality-Brille (VR) soll Studenten der Zahnmedizin zukünftig beim Lernen, der Diagnostik und später auch in der Patientenbehandlung unterstützen. Das Team der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Universitätsklinikums Regensburg (UKR)…

TU Dresden erforscht energieeffiziente Funkzugangsnetze der Zukunft

Startschuss für DAKORE: Mobilfunknetze sind wahre Stromfresser. Aktuell verbrauchen alleine die Funkzugangsnetze in Deutschland jährlich ca. 750 GWh an elektrischer Energie, also ungefähr so viel wie 250.000 Privathaushalte. Basierend auf…

Partner & Förderer