Akupunktur hilft

Nach Zeitungsberichten hilft Akupunktur. Es soll aber egal sein, wohin man sticht. Nach einer Studie wirkt „echte Akupunktur“ bei etwa der Hälfte der Patienten. Bei einer sogenannten „Scheinakupunktur“ sollen nur wenige Kranke geringere Hilfe erfahren. Unter 30 % liege aber die Erfolgsquote der schulmedizinisch behandelten Schmerzpatienten. Fazit: Gleichgültig, wie Akupunktur angewandt wird, sie hilft deutlich besser als Schulmedizin, es soll jedoch egal sein, ob sie nach den „Regeln der Kunst“ erfolgt oder nicht. Dies zu glauben fällt schwer.

Eine „schlampige Arbeitsweise“ hat bisher noch bei keiner Arbeit oder auch Therapiemethode zum gleichen Ergebnis geführt, wie eine ordnungsgemäße Ausführung nach allgemein anerkannten Regeln, meint der Präsident des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker e.V., Peter A. Zizmann.

Es stellt sich z. B. die Frage: Warum hat die Akupunktur nur bei der Hälfte der Patienten gewirkt? Die Erfahrung hat gezeigt, dass bei einer Therapie nach den allgemein anerkannten Regeln eine höhere Erfolgsquote erwartet werden kann. Dann aber kämen die Unterschiede deutlicher zum Vorschein. Es ist schön, dass Akupunktur hilft. Heilpraktiker und ihre Patienten wissen dies seit langem.

Jahrzehntelang haben sie damit ihren Patienten geholfen. Allerdings nach den in langen Zeiträumen entwickelten Regeln. Unser Erfolg ist erfahrungsgemäß so gut, dass wir auch weiterhin nach den Regeln arbeiten und damit weit mehr kranken Menschen helfen können, als mit einer wie auch immer gearteten Larifari-Akupunktur, meint Zizmann. Mit Erfahrung und Können haben Heilpraktiker die Akupunktur in unserem Land bekannt gemacht und zur Anerkennung geführt, zum Wohl und Nutzen ihrer Patienten. Es gibt deshalb für den Heilpraktiker keinen Grund, von den allgemein anerkannten Regeln abzuweichen.

Media Contact

presseportal

Weitere Informationen:

http://www.heilpraktiker.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close