Software erfasst medizinische Fehler

Computerprogramm analysiert Arbeitsschritte von Jung-Anästhesisten

Steve Bolsin, jener Arzt, der den „Bristol Herzskandal“ in den 90-er Jahren an die Öffentlichkeit brachte, hat ein Computerprogramm entwickelt, das medizinische Fehler erkennt. Die Palmtop-Software identifiziert laut Angaben Bolsins Fehler, die durch Anästhesisten in der Ausbildungsphase begangen werden. In einer jüngst im Medical Journal of Australia publizierten Studie wurde von mindestens 50 Fehlern in mehr als 1.600 Abläufen eines einzigen Krankenhauses über einen Zeitraum von sieben Monaten berichtet.

Die Software ermöglicht es dem Trainee, jeden medizinischen Arbeitsschritt aufzuzeichnen. Die Information ist mit einer zentralen Datenbank, die das Vorgehen des Jung-Anästhsisten analysiert, verbunden. Bolsin ist überzeugt, dass das Computerprogramm bereits frühzeitig mögliche Probleme erkennt und ein zweiter „Herzskandal“, wie er sich in dem renommierten Krankenhaus Bristol Royal Infirmary ereignete, nicht mehr eintritt. Bolsin, einst als Narkosearzt am Bristol Royal Infirmary tätig, lieferte Details über skandalöse Vorkommnisse am Bristol Royal Infirmary. Diese hatten u.a. bis zu 35 Todesfälle von Babys während Herzoperationen zu Folge.

Bolsin, derzeit praktizierender Mediziner in Australien, hat die Software bereits an einige Krankenhäuser in Australien verkauft, berichtet BBC. Details über das Softwareprogramm gingen auch bereits an das Bristol Royal Infirmary, das er vor sechs Jahren laut eigenen Angaben unfreiwillig verließ.

Media Contact

Sandra Standhartinger pressetext.austria

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer