Erhöhter Brandschutz in Elektroinstallation und Fahrzeugwesen

Flammwidriger PC/ABS-Werkstoff für Extrusionsanwendungen entwickelt

Mit einem neuartigen flammwidrigen Blendwerkstoff aus Polycarbonat und einem Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymer (PC/ABS) erschließt sich die Bayer AG neue Anwendungen im Extrusionsbereich. Das Produkt, welches derzeit unter dem Namen Bayblend® FR 3030 im Markt eingeführt wird, setzt in der Elektro- und Telekommunikationsinstallation sowie im öffentlichen Transportwesen Maßstäbe in Sachen Brandschutz. Sein exzellentes Verarbeitungsverhalten erlaubt die Herstellung von Profilen jeglicher Art, z.B. von Kabelkanälen, Führungskanälen für optische Lichtleiter und Stromschienen. Es eignet sich auch hervorragend für die Extrusion von tiefziehbaren Platten und das Blasformen von Hohlkörpern, die beispielsweise im Innenraum von Bussen und Schienenfahrzeugen Einsatz finden.

Produkte aus dem UL94 V-0 gelisteten Material erfüllen die gängigen Brandschutznormen im Elektroinstallations-, Bau- und öffentlichen Transportwesen. Aufgrund der im Vergleich zu herkömmlichen Materialien deutlich verringerten Freisetzung von sauren und toxischen Gasen reduziert Bayblend FR 3030 potenzielle Brandfolgeschäden durch Korrosion und Kontamination und stellt daher einen Meilenstein im Management von Brandrisiken dar. Der gemäß der Deutschen Kabelnorm DIN VDE 0472 in den Teilen 813 und 815 halogenfreie Werkstoff erfüllt die Anforderungen der Umweltzeichen TCO ’99 und Blauer Engel.

Abgesehen von der ausgezeichneten Flammwidrigkeit definiert auch das übrige Eigenschaftsprofil des Bayblend FR 3030 einen neuen Stand der Technik. Insbesondere eröffnen sich durch die exzellente UV-Stabilität und mechanische Performance sowie durch die außergewöhnlich hohe Wärmeformbeständigkeit für den neuen Werkstoff auch Anwendungen mit anspruchsvolleren Anforderungen.

Media Contact

BayNews Redaktion BayNews

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften

Die Materialwissenschaft bezeichnet eine Wissenschaft, die sich mit der Erforschung – d. h. der Entwicklung, der Herstellung und Verarbeitung – von Materialien und Werkstoffen beschäftigt. Biologische oder medizinische Facetten gewinnen in der modernen Ausrichtung zunehmend an Gewicht.

Der innovations report bietet Ihnen hierzu interessante Artikel über die Materialentwicklung und deren Anwendungen, sowie über die Struktur und Eigenschaften neuer Werkstoffe.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer