Verbesserte Prozessorleistung

Herausragendes Feature ist laut Anbieter die Wahl zwischen Sinus- und Trapezkommutierung. Mit einer Abtastfrequenz von 16 Kilohertz und bis zu acht gewichteten Interrupt Routinen sowie konfigurierbaren Interrupt Eingängen stehen dem Anwender qualifizierte Instrumente zur Verfügung, mit denen dezentrale SPS-Aufgaben erfüllt werden können. Ergänzend hierzu finden sich vier benutzerdefinierte Timer sowie vielfältige vordefinierte Sicherheitsfunktionen.

Erweiterte mathematische Funktionen und floating Point Operationen sollen die Programmierung der neuen Positioniersysteme noch leistungsfähiger und anwendungsorientierter machen. Neben den Standardschnittstellen RS232 und RS485 steht dem Anwender optional ein CANopen Feldbus gemäß DS402 zur Verfügung. Ebenfalls können wahlweise zehn zusätzliche, galvanisch getrennte, 24VDC Ein-/Ausgänge gewählt werden. Die Servida Class 5 ist zunächst in den Flanschgrößen NEMA23 und NEMA34 bis circa 450 Watt Nennleistung erhältlich.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer