Technische Textilien für industrielle Anwendungen

Neun Aussteller aus ganz Deutschland zeigen, was mit technischen Textilien und Smart Textiles heute möglich ist. Die vielfältigen Materialeigenschaften von technischen Textilien wie Flexibilität, geringes Flächengewicht, Atmungsaktivität oder extreme mechanische Belastbarkeit überzeugen mittlerweile auch Branchen, die bislang wenige Anknüpfungspunkte mit der Textilindustrie sahen: der Automotive-Bereich, die Luftfahrt, die Medizin- und Umwelttechnik oder auch die Architektur.

Technische Textilien erhalten Zusatzfunktionen

Technische Textilien und Smart Textiles können heute viele Funktionen realisieren: Mittels integrierter Mikrosystemtechnik oder elektrisch leitfähiger Textilstrukturen gelingt es beispielsweise, technischen Textilien Zusatzfunktionen wie Heizen, Sensorik oder Datenübertragung zu verleihen und somit völlig neue Produkte aus technischen Textilien zu kreieren.

„Der Standort in der Research & Technology-Halle ist ideal für diese Plattform“, sagt Andreas Beuster, Geschäftsführer der Beuster Unternehmensberatung GmbH und Organisator des Gemeinschaftsstandes. „Am Textile-Solutions-Stand werden interdisziplinäre Diskussionen geführt, konkrete Fragen gestellt und neue Kontakte zwischen Produzenten und Anwendern geknüpft.“, schildert er seine Erfahrungen vom letzten Jahr.

Technische Textilien haben exakt definierte Eigenschaften

Das Sächsische Textilforschungsinstitut e.V., Chemnitz, zeigt am Stand „Textile Solutions“ beispielsweise ein modulares 4D-Tragseilfördersystems in Leichtbauausführung für den Stückguttransport, das sich durch hohe Zugkräfte und sehr große Flexibilität im Verlauf der Förderstrecke auszeichnet. Außerdem sind neuentwickelte textile Halbzeugstrukturen aus Carbon zu sehen.

Freudenberg stellt auf „Textile Solutions“ neuartigen Magnetschaum aus

Die Freudenberg Forschungsdienste KG präsentieren auf dem Gemeinschaftsstand „Textile Solutions“ Demonstratoren mit dehnbaren Leitern und Elektronik aus dem EU-geförderten Projekt Stella (Strechable Electronics for Large area Applications). Die Freudenberg New Technologies KG stellt mit Magnetschaum ein neues Material mit erstaunlichen Eigenschaften vor. Vielfältige Anwendungen des innovativen Werkstoffes aus Weinheim sind denkbar, beispielsweise der Einsatz als weicher Sensor für Druckmessungen an der Haut oder als Aktuator in Ventilen.

Kompetenz rund um die textile Fläche demonstriert die DTF Deutsche Textilfabrik GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Ado-Gruppe. Durch die breite Palette an Produktionsbereichen ist man in der Lage, nach individuellem Kundenwunsch technische Textilien mit exakt definierten Eigenschaften zu entwickeln und zu fertigen, beispielsweise für die Automotive- und Schlauchindustrie, für Filtermedien und Trägertextilien.

Novanex berät Unternehmen beim Einsatz funktioneller Textilien

Zu den Ausstellern am Textile-Solutions-Stand zählt auch das Unternehmen Novanex. Die Inhaberin, Alexandra Baum, ist Spezialistin für angewandte und funktionelle Textilien. Die Erfurter Firma ist für Unternehmen tätig, die die Chancen von innovativen funktionellen Textilien in neuen Märkten nutzen wollen. Novanex begleitet Betriebe jeder Branche bei der Entwicklung solcher funktionellen Textilien und bietet Beratungsleistungen an, die von der Ideenfindung bis zum Business-Case reichen. Das und noch einiges mehr erwartet Besucher, die sich über gegenwärtige und zukünftige Potenziale technischer Textilien informieren wollen.

Gemeinschaftsstand Textile Solutions auf der Hannover-Messe 2009: Halle 2, Stand A49

Media Contact

Annedore Munde MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer