Sicher wie Seilbahnen

Im Fokus steht dabei der durchgängige Materialfluss. Neben Regalbediengeräten und Förderanlagen samt Steuerung umfasst die Produktpalette die dazugehörige Software für automatische Hochregallager. Die mechanischen Bauteile werden im Doppelmayr-Werk entsprechend den hohen Qualitätsstandards für die Personenbeförderung hergestellt.

Wenn es darum geht, die Lagerbewirtschaftung effizienter zu gestalten, bieten automatische Hochregallager bereits ab geringer Höhe eine Alternative zu herkömmlichen Regalsystemen. Die Lösungen von LTW stellen dank durchdachter Konstruktionen und geringsten Fertigungstoleranzen auch in 40 Meter Höhe noch ein exaktes Materialhandling sicher. Der selbstentwickelte Gangwechsel-Mechanismus für Regalbediengeräte in Hochregallagern hat in der Intralogistik neue Möglichkeiten eröffnet.

Bisher hat LTW mehr als 1.600 Regalbediengeräte realisiert; als Komplettanbieter und Generalunternehmer ist das Unternehmen in über 30 Ländern der Welt tätig gewesen. pb

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer