Rohrleitung für die Drucklufttechnik

Als Vorteil gibt der Hersteller die patentierte mechanische Verschlusstechnik an, die die Verschraubungen gegen selbständiges Lösen sichert und dadurch Leckagen vorbeugt. Als Materialien werden beschichtetes Aluminium für die Rohre und technisches Kunststoffcompound für die Verbindungsstücke verwendet. Dadurch soll eine hohe Alterungs- und Korrosionsbeständigkeit erreicht und eine sehr lange Lebenszeit unter normalen Bedingungen sichergestellt werden.

Chrombeschichtete Rohrinnenfläche erhöht Energieeffizienz des Druckluftsystems

Eine spiegelglatte Chrombeschichtung der Rohrinnenfläche reduziert den Angaben zufolge die Reibung auf ein Minimum und vermeidet dadurch kostenintensive Druckverluste. Das System ist für Betriebstemperaturen zwischen -10 und 60 °C einsetzbar. Der maximale Betriebsdruck beträgt 13 bar (bei 60°C).

Auf stoffschlüssige Verbindungen wird komplett verzichtet. Dadurch lassen sich durch das Rohrleitungssystem erstellte Druckluftnetzwerke leicht montieren, demontieren und an individuelle Umbauten oder Erweiterungen der Druckluftverteilung anpassen.

Druckluftleitungen lassen sich ohne Qualitätseinbußen wiederanziehen

Die Verbindungen können per Hand oder mit wenig Werkzeug hergestellt werden, so Almig. Ein Sicherungsring aus Metall soll das Anziehen, Lösen und Wiederanziehen der Verbindungen ohne Qualitätseinbußen ermöglichen.

Almig Kompressoren GmbH auf der Hannover-Messe 2009: Halle 26, Stand B49

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close