Die Dickfilm-Keramik-Messzelle

Die auf der Transbar-Technologie basierenden Messzellen eignen sich sowohl für Relativ- als auch Absolutdruck und decken einen Messbereich von 0…1 bar bis hin zu 0…600 bar ab. Die Standardgenauigkeit liegt bei 0,7 Prozent, alternativ bei 0,5 Prozent der Messspanne. Bei der Dickfilm-Technologie wird als Trägermaterial der Druckmesszellen Keramik verwendet, das chemisch neutral ist und sich mit den meisten Medien verträgt, selbst mit äußerst aggressiven. Darüber hinaus zeichnen sich diese Messzellen durch eine hervorragende Langzeitstabilität sowie eine sehr gute Messleistung in Bezug auf Linearität und Hysterese aus. Neben einem 4…20 mA-Ausgangssignal stehen mehrere Spannungsausgangssignale zur Verfügung sowie alle üblichen elektrischen Anschlüsse und Kabeltypen.

Die Druckmessumformer werden entsprechend den genauen Kundenanforderungen programmiert ausgeliefert, lassen sich jedoch einfach mit dem tragbaren Konfigurationstool Flex-Programmer 9701 neu konfigurieren. Der PBSN ist mit verschiedenen Prozessanschlüssen aus Edelstahl erhältlich. Auch für den Dichtring steht eine breite Auswahl zur Verfügung (NBR, EPDM, FKM, FFKM, CR und andere). Der Druckmessumformer ist in einem komplett verschweißten Gehäuse aus Edelstahl in der Standard-Schutzklasse IP65 eingebaut. Je nach Wahl des elektrischen Anschlusses ist auch die Schutzart IP67 erhältlich.

Der Druckmessumformer ist abriebfest, chemisch beständig und eignet sich für zahlreiche industrielle Anwendungen in den Bereichen Pneumatik, Chemie und Petrochemie, Energieproduktion, HLK sowie in der Automobilindustrie. Mit dieser Entwicklumng stellt Baumer eine neue Baureihe an Universal-Messgeräten vor, die dank ihrer modularen Aufbauweise eine hohe Flexibilität bietet und leicht an die genauen Applikationsbedürfnisse des Kunden angepasst werden kann.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Anti-Aging-Medikament Rapamycin

…verbessert Immunfunktion dank Endolysosomen. Schutz vor Zunahme entzündungsfördernder Faktoren im Alter. Rapamycin gilt als vielversprechendes Anti-Aging-Medikament, das die Gesundheit im Alter verbessert und den altersbedingten Rückgang der Immunfunktion mildert. Eine…

Textile Innovationen für die ambulante Gesundheitsversorgung

Therapiewissenschaftler*innen der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) untersuchen den Einsatz von Zukunftstechnologien für ein gelingendes Altern. In einem neuen Projekt mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)…

Mit künstlicher Intelligenz die Kernspin-Bildgebung beschleunigen

Heidelberger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entwickelten mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern einen Algorithmus für die Magnetresonanztomographie (MRT), der aus deutlich weniger Daten als bisher hochwertige Bilder erstellen kann. Das könnte die…

Partner & Förderer