Dezentrale Frequenzumrichter mit integrierten AS-Interface

Die Frequenzumrichter-Typvarianten SK 225E und SK 235E sollen nach der Markteinführung aller Baugrößen mit Leistungen von 0,25 bis 7,5 kW erhältlich sein. Sie sind auf die Montage direkt auf dem Motorklemmenkasten eines Getriebemotors ausgelegt, um vollintegrierte Antriebseinheiten für den Einsatz im Feld zu schaffen.

Frequenzumrichter eignen sich für weitläufige Anlagen

Zur AS-i-Verkabelung muss nur die gelbe Busleitung angeschlossen werden. Die Systeme eignen sich für weitläufige Anlagen wie Förderstrecken und wurden besonders auf preislich sensible Marktsegmente ausgelegt, so der Hersteller.

Die dezentralen Frequenzumrichter sollen sensorlose Stromvektorregelung bieten und bringen unter anderem vier Digitaleingänge und eine Ansteuereinheit für eine elektromagnetische Bremse mit. Dank steckbarem EEprom-Baustein können sie schnell und einfach eingestellte Parametersätze mit anderen Geräten ihrer Typen austauschen.

Status-Informationen werden direkt am Gerät angezeigt

Die Antriebe sind mit Inkrementalgeber-Auswertung sowie die integrierte Positioniersteuerung Posicon ausgestattet. Die Frequenzumrichter-Varianten SK 225E und SK 235E unterstützen das AS-Interface-Protokoll 2.4 mit zyklischem 4E/4A-Datenaustausch. An beiden Typen werden über Leuchtdioden Status-Informationen direkt am Gerät angezeigt.

Der SK235E kann zusätzlich mit der Sicherheitsfunktion „Sicherer Halt“ nach EN 954-1 und EN 13849-1 (bis maximal Sicherheitskategorie 4, Stopp-Kategorie 0 und 1) den angeschlossenen Motor normgerecht und ohne Leistungsabschaltung vor Wiederanlauf schützen.

Mit anderen Frequenzumrichter-Modellen habe sich die AS-i-Lösung des Herstellers auch durch ihre erweiterte Funktionalität bewährt. Per String-Kommunikation kann dabei sogar die Parametrierung der Geräte über den Aktor-Sensor-Bus erfolgen, so der Hersteller.

Media Contact

Reinhold Schäfer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Lebensdauer von Brennstoffzellen erhöhen

Forschungsprojekt zur Modellierung des Materialverhaltens von PEM gestartet. In Brennstoffzellen und Elektrolyseuren kommen Polyelektrolytmembranen (PEM) zum Einsatz, die deren Haltbarkeit maßgeblich beeinflussen. Die Modellierung des Materialverhaltens der PEM unter thermischen…

Parabelflug mit Exoskelett

DFKI und Uni Duisburg-Essen führen Versuche zur Feinmotorik in Schwerelosigkeit durch. Feinmotorische Aufgaben unter Weltraumbedingungen stellen eine besondere Herausforderung dar und müssen zuvor auf der Erde trainiert werden. Wissenschaftlerinnen und…

Zwischenfrüchte sind Klimaschützer

Forschende der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) und der Leibniz Universität Hannover haben das erhebliche Klimaschutzpotenzial von Zwischenfrüchten in Agrarökosystemen quantifiziert. Mithilfe einer umfassenden Literaturstudie im Rahmen des langjährigen Forschungsprojekts „BonaRes CATCHY…

Partner & Förderer