Chlorfreies, schaumarmes Hochleistungs-Schleiföl

Das chlorfreie Hochleistungsschleiföl, das unter anderem zum Zahnradschleifen bei Automobilherstellern und -Zulieferern eingesetzt wird, überzeugt unter harten Alltagsanforderungen vor allem durch seine Schaumarmut und die hervorragende Abtragsleistung, betont Shell. Die aufgrund der Formulierung verlängerten Werkzeugstandzeiten steigern die Effizienz.

Umweltaspekte wurden berücksichtigt

Wie Shell erläutert, sorgt das Hochleistungs-Schleiföl im Ergebnis nicht nur für eine Oberflächenqualität, die höchsten Ansprüchen genügt, sondern berücksichtigt auch wichtige Umweltaspekte und die berechtigten Gesundheitsinteressen seiner Anwender.

So kommt das chlorfreie und aromatenarme Produkt komplett ohne Schwermetalle aus und erweist sich gleichzeitig als ölnebel- und verdampfungsarm. Positiver Nebeneffekt: Die helle Farbe des Öls garantiert eine durchgängig gute Beobachtung des Schleifvorgangs.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer