Bearbeitungszentren von Heller für universelle Aufgaben

Werkstücke mit einem Maximalgewicht von 500 kg werden auf eine Eilganggeschwindigkeit von 50 m/min beschleunigt.

Beide Maschinen sind standardmäßig mit dem Heller-Nullspindelsystem und einer 17-kW-Spindel ausgestattet, die mit einem Drehmoment von 81 Nm und einer Maximaldrehzahl von 10 000 min-1. arbeitet.

In Verbindung mit einer Werkzeugaufnahme SK40 oder HSK 63 sind Werkzeuge mit maximal 160 mm Durchmesser einsetzbar, die maximale Länge beträgt 350 mm beziehungsweise 450 mm (H 3000).Die mittlere Span-zu-Span-Zeit liegt in beiden Fällen zwischen 3 und 4 s.

Ergonomie bei Entwicklung der Bearbeitungszentren im Vordergrund
Besonderes Augenmerk haben die Entwickler auch auf eine verbesserte Ergonomie und Bedienung der Maschine gelegt.

So wurde bereits in der Entwicklungsphase auf eine gute Zugänglichkeit zum Werkstück am Rüstplatz geachtet.

Leichtgängige Rüstplatz- und Arbeitsraumschutztüren sowie eine verbesserte Ausleuchtung des Arbeitsraumes sollen helfen, die Arbeitsqualität beim Einlegen der Werkstücke zu verbessern.

Dazu trägt auch die Indexierung des Werkstückrüstplatzes mit einer leicht zu betätigenden Fußentriegelung bei. Das Bedienfeld ist schwenkbar und wurde in die Schutzverkleidung integriert.

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer