Schneidstoff für die Hartdrehbearbeitung

Wie der Hersteller dazu erläutert, ermöglicht es die Ausgewogenheit von Härte und Zähigkeit, diese Sorte in gehärteten Stahlwerkstoffen sowohl im kontinuierlichen als auch im unterbrochenen Schnitt einzusetzen.

Der daraus resultierende Vorteil in Werkzeugwechselzeit, Werkzeugkosten, Bearbeitungszeit liegt hier klar auf der Hand, heißt es.

Eine zusätzlich hohe Wirtschaftlichkeit durch beidseitige CBN-Bestückung der Wendeschneidplatten sei ein weiteres Plus dieses neuen Schneidstoffes.

Die Schneidplatten sind mit einer Vielzahl von Schneidkantenverfasungen für unterschiedliche Anwendungsanforderungen lieferbar.

Auch Wiper Geometrien für noch bessere Oberflächengüten oder noch kürzere Bearbeitungszeiten werden angeboten.

Media Contact

Claudia Otto MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Röntgenanalyse ohne Zweifel

Vier Jahrzehnte währendes Rätsel kosmischer Röntgenstrahlung gelöst. Ein internationales Team unter Leitung des Heidelberger MPl für Kernphysik hat mit einem hochpräzisen Experiment ein Jahrzehnte währendes Problem der Astrophysik gelöst: Die…

Urknall-Forschung

ALICE-Experiment am CERN startet Testbetrieb mit Blei-Ionen – Goethe-Uni koordinierte Detektor-Umbau. Den Materiezustand kurz nach dem Urknall, das sogenannte Quark-Gluon-Plasma, erforscht das ALICE-Experiment am Teilchenbeschleunigerzentrum CERN in Genf, wo Blei-Ionen…

Meilenstein für die Lasertechnik

Freie-Elektronen-Laser, der von plasmabeschleunigten Teilchen angetrieben wird. Sie fungieren als wertvolle Forschungswerkzeuge: Freie-Elektronen-Laser (FELs) erzeugen ungemein intensive Lichtpulse. Insbesondere im Röntgenbereich lassen sich damit unterschiedlichste Materialien detailliert analysieren und ultraschnelle…

Partner & Förderer