Anwendungsportfolio im Niederdruckbereich erweitert

Das Besondere an diesen Luftverdichtern ist: Sie sind Atex-konform. „Damit wurde die Baureihe explosionsgeschützter Ventilatoren für ein breites Anwendungsspektrum komplettiert“, erläutert Reinhard Grantke, technischer Leiter bei Elektror.

Seit knapp vier Jahren müssen neue und umgebaute Anlagen in explosionsgefährdeten Zonen der Richtlinie Atex 137 (Atex: Atmosphère explosible) entsprechen. Der Explosionsschutz nach geltenden Vorschriften ist daher nichts Neues. Auch die Verordnungen in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind harmonisiert. Dennoch stellt Grantke fest, dass „heute noch Unklarheit über die Regelwerke und deren Anwendbarkeit herrscht“.

Innerhalb der Europäischen Union bestimmt die Richtlinie 1999/92 EG die „Mindestvorschriften zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit der Arbeitnehmer, die durch explosionsfähige Atmosphären gefährdet werden können“. Sie ist damit zur zentralen Vorgabe beim Explosionsschutz für Anlagenbetreiber geworden, die für explosionsgefährdete Zonen in ihrem Unternehmen die richtigen Betriebsmittel auswählen und einsetzen müssen. „Explosionsschutz ist nicht mehr allein die Aufgabe des Herstellers“, folgert der technische Leiter. „Beide Seiten sind in der Pflicht, das Nötige zur Minimierung des Risikos zu unternehmen.“

Zur Abschätzung der Risiken wurden explosionsgefährdete Zonen klassifiziert. Hauptkriterien sind dabei die Dauer und Häufigkeit des Explosionsrisikos. Diese Gewichtung nimmt mit abnehmender Zonenkennzahl von 2 bis 0 zu. Die Atex-konformen Radialventilatoren von Elektror sind für die Zonen 1 und 2 ausgelegt. Sie haben Leistungsmerkmale wie vergleichbare Ventilatoren des Herstellers, die außerhalb explosionsgefährdeter Zonen zur Anwendung kommen. Zusätzlich wird die Temperaturklasse T3 – auf Wunsch auch T4 – erfüllt. Darüber hinaus sind Staub-Ex-Ausführungen (Staubklasse 22) für Anwendungen bis 125 °C möglich. Laut Grantke wurde bei diesen Ventilatoren die neue EN 14986 zukunftsorientiert umgesetzt.

Media Contact

Josef-Martin Kraus MM MaschinenMarkt

Weitere Informationen:

http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Software erleichtert Rundholzvermessung

Projekt „HoBeOpt“ optimiert Logistik von Wald bis Sägewerk. Die Optimierungspotenziale in der Holzbereitstellungskette – vom Wald bis zum Sägewerk – zu analysieren, war Aufgabe des Verbundvorhabens „HoBeOpt“. Der Fokus lag…

Innovative Tiefsee-Analytik schont Umwelt

Die Doppelpuls-LIBS-Technologie… Am Meeresgrund lagern große Mengen von wertvollen Mineralien und Metallen, die dringend für moderne Technologien wie E-Autos und Windräder benötigt werden. Bisher ist die Entdeckung der Vorkommen aber…

Vielversprechender Therapieansatz für Entzündungshemmung im Gehirn entdeckt

Alzheimer-Forschung: Wie kann man Alzheimer zukünftig besser behandeln? Neue Erkenntnisse liefert jetzt eine Studie des Forschungsteams von Prof. Dr. Christian Madry am Institut für Neurophysiologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin,…

Partner & Förderer