Spielarme Planetengetriebe

Diese fertigungstechnisch anspruchsvolle Bauart hat auf praktisch alle anwendungsrelevanten Getriebeeigenschaften positive Auswirkungen.

Die Schrägverzahnung ist für Präzisionsanwendungen die optimale Verzahnungsgeometrie, weil der Eingriff der Zähne allmählich und nicht abrupt mit der vollen Breite erfolgt. Das führt zu hoher Laufruhe, bei nach Herstellerangaben, rund 5 dB(A) weniger Geräuschemission, gleichzeitig großer Rundlaufgenauigkeit und bis zu 20% höheren Drehmomenten als bei vergleichbaren geradverzahnten Planetengetrieben.

Das Unternehmen bietet die neue Reihe in Baugrößen und bis zu 1000 Nm Nennabtriebsdrehmoment in Übersetzungen von i = 3,0 bis i = 10,0 im einstufigen Bereich an. Zweistufig können bis zu i = 100 erzielt werden. Dabei sind alle Übersetzungen ganzzahlig und mathematisch genau. Das Verdrehspiel liegt, je nach Ausführung, bei minimal 2 arcmin (Winkelminuten) und ist über die gesamte Getriebelebensdauer nahezu konstant. Der modulare Aufbau des Eintriebs kann, nach Angabe des Unternehmens, an alle gängigen Servomotoren und Schrittmotoren angepasst werden. Das sei schnell und einfach über eine Klemmkupplung möglich.

Als weitere Vorteile gibt das Unternehmen eine überarbeitete Abtriebslagerung zur Aufnahme höherer Querkräfte, zum Beispiel durch vorgespannte Zahnriemen oder Zahnstangen, eine Schmierung mit synthetischem Getriebeöl für die gesamte Lebensdauer von mindestens 20 000 Stunden sowie eine niedrigere Wärmeentwicklung durch optimierte Wellenlagerungen und Dichtringe bei Einhaltung des Standards IP65 für Staub- und Strahlwasserschutz an.

Media Contact

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Weitere Informationen:

http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Meilenstein auf dem Weg zu nützlichen Quantentechnologien erreicht

Forschende der Universitäten Paderborn und Ulm entwickeln den ersten programmierbaren optischen Quantenspeicher. Kleinste Teilchen, die miteinander verbunden sind, obwohl sie teilweise tausende Kilometer trennen – Albert Einstein nannte dies eine…

Neue Elektrolyseverfahren für eine nachhaltige chemische Produktion

Basischemikalien, die als Grundstoffe für vielfältige Produkte wie Medikamente oder Waschmittel benötigt werden, lassen sich bislang nur mit enorm hohem Energie- und Rohstoffaufwand produzieren. Dabei sind häufig noch fossile Energieträger…

Innovative Nanobeschichtungen schützen vor Viren und Bakterien

Ein von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und der University of Birmingham geführtes EU-Forschungsprojekt entwickelt Nanobeschichtungen, die Viren und Bakterien inaktivieren. So sollen Kontaktinfektionen über Oberflächen vermieden und…

Partner & Förderer