Bohrspindelsätze für hochdynamische Bohr- und Fräswerke auf der Metav 2008

Ein weiterer Trend ist die Fortentwicklung klassischer Bohrwerke hin zu hochdynamischen Maschinen mit Spindeldrehzahlen bis 5000 min-¹. Die A. Mannesmann Maschinenfabrik ist an dieser Entwicklung beteiligt und verfügt über Know-how sowohl in der Herstellung von Bohrspindelsätzen als auch in der Bearbeitung der zugehörigen RAMs (Traghülsen) nach Kundenzeichnungen, dasdas Unternehmen nach eigenen Angaben auf der Metav 2008 vorstellen will.

Bohrspindelsätze arbeiten ruhig, lange und präzise

Bohrspindelsätze bestehen im Wesentlichen aus einer Hohlspindel und einer Bohrspindel. Sie zeichnen sich aus durch hohe Laufruhe undPräzision sowie eine lange Lebensdauer, wie es heißt.

Beide Werkstücke sind tiefnitriert, geschliffen und geläppt sowie auf Schmierfilmstärke von 4 bis 5 µm Spaltweite gepaart. Die Bearbeitung beider Werkstücke erfolgt nach Angaben des Herstellers mittels einer hoch entwickelten Schleiftechnik. Diese sorgt für geringe Wärmeentwicklung beim Betrieb des Bohrspindelsatzes, ermöglicht hohe Drehzahlen und einen dynamischen Betrieb der Bearbeitungsmaschine.

Kegel der Bohrspindelsätze nach Kundenwunsch

Die Kegel zur Werkzeugaufnahme werden laut Hersteller nach Kundenwunsch angefertigt– ob SK 50 oder andere Größen, auch in Big-Plus-Ausführungen oder Aufnahmen für HSK-Kegelhohlschäfte. Durch die hohe Schleifpräzision werde eine Genauigkeit im Bereich von Winkel-Sekunden und ein optimaler Traganteil erreicht.

Bei der Komplettbearbeitung von RAMs ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in der Lage, Innen-Rundschleifoperationen für hochgenaue Lagersitze in Werkstücktiefen bis zu 2500 mm auszuführen. Sämtliche Zubehörteile werden eingepasst und sind Bestandteil der Lieferung. Der Kunde erhält eine komplette und einbaufähige Einheit aus einer Hand.

A.Mannesmann Maschinenfabrik GmbH,Halle 16, Stand C67

Ansprechpartner für Medien

Claudia Otto MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Älteste Karbonate im Sonnensystem

Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde. Ein 2019 in Norddeutschland niedergegangener Meteorit enthält Karbonate, die zu den ältesten im Sonnensystem überhaupt zählen und zugleich einen Nachweis der…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen