Universalschleifmaschine für die Außen- und die Innenbearbeitung

Die Schleifmaschine ist mit Linearmotoren für die Schlittenbewegungen und Torquemotoren für die Revolverkopf- und die Werkstückdrehung ausgestattet. Zur Grundausstattung gehören zwei Elektrospindeln eine für Außenschleifscheiben und eine für Innenschleifscheiben beide mit eingebauter Auswuchtvorrichtung.

Zur Standardausstattung der Schleifmaschine gehören ein direktangetriebener Revolverkopf (B-Achse), programmierbare Winkelposition des Revolverkopfs mit einer Auflösung von 0,00017° sowie radiale und axiale Verfahrmöglichkeit des Schleifscheibenkreuzschlittens (X- und Z-Achse) über Siemens-Linearmotore der Serie 1FN3.

Schleifmaschinenbett aus synthetischem Granit

Die Monoblock-Struktur der Schleifmaschine wurde unter Einsatz von 3D-Festkörpermodellierung und FEM-Analysen entwickelt. Die Struktur soll eine hohe Steifigkeit und Präzision auch über lange Zeit hinweg gewährleisten. Sie ist in synthetischem Granit verfügbar.

Die Schleifmaschine bietet einen maximalen Hub der X-Achse von 370 mm. Für die Z-Achse liegt der maximale Hub bei 1500 mm. Die maximale Achsgeschwindigkeit beträgt 20 m min-1.

Verfügbare Optionen der Schleifmaschine sind:

-Drei-Stationen-Revolverkopfgruppe mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten

-Mess- und Anschnitterkennungsvorrichtungen von Marposs

-verschiedene Schleifspindeln

-zusätzliche Abrichteinheiten

-manuell und automatisch gesteuerte Lünetten

-hydraulisch gesteuerte Kraftspannzylinder für den Werkstückkopf

-Software für das Schleifen unrunder Formen

Ansprechpartner für Medien

Frank Fladerer MM MaschinenMarkt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen