Auserodieren von abgebrochenen Werkzeugen

Portables Erodiergerät TR-100 Aqua
Bild: HEUN Funkenerosion GmbH

Kennen Sie die Problematik von abgebrochenen Werkzeugen?

Ein konventioneller Bohrer bricht ab und bleibt im Werkstück stecken. Wir haben eine schnelle und kostengünstige Lösung für dieses Problem: Die portablen Geräte TR100 und TR-100 Aqua von Heun.

Abhängig vom Material und der Größe oder der Form des abgebrochenen Gewindebohrers kann das Entfernen aus dem Werkstück sehr schwierig sein. Durch die einfache Bedienung der Geräte sind solche Werkzeuge leicht zu entfernen.

Die Geräte sind überall einsetzbar. Ob große oder kleine Werkstücke, gerade oder schräge Flächen. Die kompakten, tragbaren Geräte arbeiten schnell, kostengünstig und mit hoher Effizienz. Durch den schwenkbaren Bohrkopf sind auch schwerzugängliche Bearbeitungsstellen erreichbar.

Als Dielektrikum kann normales Leitungswasser verwendet werden. Jedes Messing- oder Kupferröhrchen kann als Elektrode eingesetzt werden. Es entsteht keine Beschädigung des Gewindes beim Entfernen eines abgebrochenen Bohrers.

Das TR-100 Aqua ist eine Weiterentwicklung des bereits bewährten TR-100. Es ist mit einer HD-Pumpe für zusätzliche Spülung durch die Elektrode, sowie einem speziellen Bohrfutter mit Gummidichtung ausgestattet. Höherer Leistungsabtrag, größere Bohrtiefen und noch einfachere Bearbeitung bieten ein noch besseres Preis-Leistungsverhältnis.

Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne.

HEUN Funkenerosion GmbH

Lange Hecke 4

DE-63796 Kahl

Tel.: +49(0)6188–910 510

Fax: +49(0)6188–910 540

e-mail:info@heun-gmbh.de

https://heun-gmbh.de/portable-erodiergeraete/

Media Contact

Rebecca Schreiner Marketing
HEUN Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

IDAS: Drohnenabwehr 2.0

Gewollt oder ungewollt – unbekannte Drohnen können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Seit 2017 beteiligt sich die Uni Würzburg an einem Verbundprojekt, das dafür nach Lösungen sucht. Nun geht es in die…

Plastikmüll in der Arktis stammt aus aller Welt

– auch aus Deutschland. Forschende des AWI haben Herkunft von Plastikmüll an den Stränden Spitzbergens analysiert. „Citizen Science“ ermöglicht es interessierten Bürgerinnen und Bürgern aktiv an wissenschaftlicher Forschung mitzuwirken. Wie…

Neue Standards zur Quantifizierung des Hepatitis-B-Virus-Reservoirs in Leberzellen

Etwa 300 Millionen Menschen sind mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) chronisch infiziert, was zu Leberzirrhose oder Leberkrebs führen kann. Therapien zur Heilung von HBV werden daher dringend benötigt. Aufgrund der einzigartigen…

Partner & Förderer