E-Business-Offensive für Mittelstand und Handwerk

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) startet die E-Business-Offensive: Mit über 300 Veranstaltungen antwortet die Initiative auf den wachsenden Informationsbedarf zum Thema „Elektronischer Geschäftsverkehr“, den die diesjährige NEG-Umfrage bei Unternehmern feststellte. Das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Netzwerk informiert kostenlos kleinere und mittlere Unternehmen sowie Handwerker über Grundlagen und Trends im E-Business.

Für Mittelstand und Handwerk ist das Internet zu einem zentralen Medium geworden, um mit Kunden, Partnern und Dienstleistern zu kommunizieren. Mit der steigenden Nutzung der vergangenen Jahre ist auch der Informationsbedarf größer geworden. Das NEG bietet deshalb an rund 90 Orten im gesamten Bundesgebiet Vorträge, Diskussionen und Info-Stände an: Zwischen August und Dezember 2007 bekommen Unternehmer rund 300 Mal die Gelegenheit, sich anbieterneutral und kostenlos zu allen Themen rund um den elektronischen Geschäftsverkehr zu informieren.

Die E-Business-Offensive setzt dabei vier Schwerpunkte: Veranstaltungen zu IT-Sicherheit, RFID, Kunden¬beziehungs¬management (CRM) und Enterprise Resource Planning (ERP) sollen die Unternehmen für Standards und Chancen der Internet- und IT-Nutzung in diesem Bereich sensibilisieren. Daneben werden auch die Ergebnisse der NEG-Umfrage 2007 berücksichtigt: Danach haben Betriebe den größten Informationsbedarf zur Netz- und Informationssicherheit, gefolgt vom Online-Recht und dem Datenaustausch mit Externen. Fragen des Wissensmanagements, des Online-Kundenservice und der Online-Werbung sind ebenfalls von großer Bedeutung.

„Die Unternehmer haben die Chancen des Internets erkannt. Sie brauchen deshalb handfeste, praxistaugliche Informationen. Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr arbeitet seit neun Jahren mit Mittelstand und Handwerk zusammen, um den elektronischen Geschäftsverkehr alltagstauglich in die Firmen zu bringen“, sagt Dr. Gisela Kiratli aus dem NEG.

Informationen online abrufbar

Alle Informationen zur E-Business-Offensive, den einzelnen Themen und Terminen finden interessierte Mittelständler und Handwerker ab dem 1. Juli 2007 unter www.ec-net.de. Dort finden sich auch weiterführende Leitfäden, Best-Practice-Beispiele und Checklisten rund um die Themen des elektronischen Geschäftsverkehrs, wie immer kostenlos und anbieterneutral.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr

Das NEG (www.ec-net.de) ist ein Verbund von 25 regionalen Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr und einem Branchenzentrum für den Handel. Diese unterstützen Mittelstand und Handwerk bei der Einführung und Nutzung von E-Business. Das Netzwerk wird seit 1998 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Presseanfragen
Kerstin Knöll
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
Projektträger im DLR, Neue Medien in der Wirtschaft/ IT-Anwendungen
Dolivostraße 15, D – 64293 Darmstadt
Tel.: +49 (0) 6151 / 869 4736
E-Mail: kerstin.knoell@dlr.de

Media Contact

Birgit Bott idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien

Technische und kommunikationswissenschaftliche Neuerungen, aber auch wirtschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der medienübergreifenden Kommunikation.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Interaktive Medien, Medienwirtschaft, Digitales Fernsehen, E-Business, Online-Werbung, Informations- und Kommunikationstechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Molekularer Kompass für die Ausrichtung von Zellen

Auch Pflanzen haben Adern, die Nährstoffe durch ihren ganzen Körper transportieren. Die Organisation dieser Adern wird durch das Hormon Auxin gesteuert. Dieses wandert von Zelle zu Zelle und gibt ihnen…

Europäischer Innovationspreis EARTO 2020 für neuartiges Brandschutzgel

Das Fraunhofer UMSICHT hat zusammen mit dem Industriepartner Hörmann Glastechnik KG ein neuartiges Brandschutzgel und einen Produktionsprozess für feuerwiderstandsfähige Verglasung entwickelt. Dafür erhielt das Forscherteam den dritten Innovationspreis der European…

Kurzlebig und ganz schön bunt

Verschollenes Chamäleon nach mehr als 100 Jahren wiederentdeckt. Die Bedrohung der globalen Biodiversität ist eine große Herausforderung für die Menschheit, aber über den konkreten Gefährdungszustand vieler Arten wissen wir bis…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close