Entwicklungsprojekt "Thermoplastische Leiterplatte"

Vom Bund gefördert Entwicklungsprojekt „Thermoplastische Leiterplatte“ des Lehrstuhls Polymere Werkstoffe Firma stellt für Forschung Anlage im Wert von 1,5 Mio. DM zur Verfügung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat Professor Dr.-Ing. Volker Altstädt (Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe) für die „Entwicklung von thermoplastischen Leiterplatten als Beitrag zur Kreislaufwirtschaft“ auf drei Jahre Personal- und Sachmittel bewilligt.

In dem Projekt sollen in Zusammenarbeit mit der Firma Lehmann & Voss & Co., Hamburg, der Reifenhäuser GmbH & Co. Maschinenfabrik, Troisdorf, der Lüberg-Elektronik GmbH & Co. Rothfischer KG, Weiden, der Würth Elektronik GmbH & Co. KG, Niederhall, dem Öko-Institut – Institut für angewandte Ökologie e.V., Freiburg, und der KEW Konzeptentwicklung GmbH, Kronach, neue halogenfreie, flammgeschützte, flexible Leiterplatten für Elektronikanwendungen der Zukunft auf Basis von Folien aus geschäumten Hochtemperatur-Thermoplasten entwickelt werden.

Zur Realisierung des Projektes wird der Universität Bayreuth von der Firma Reifenhäuser eine Folienextrusionsanlage im Wert von 1,5 Mio. DM für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt.

Media Contact

M. A. Jürgen Abel idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Interdisziplinäre Forschung

Aktuelle Meldungen und Entwicklungen aus fächer- und disziplinenübergreifender Forschung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Mikrosystemforschung, Emotionsforschung, Zukunftsforschung und Stratosphärenforschung.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Perowskit-Solarzellen erklimmen neues Leistungs-Hoch

In einer Zusammenarbeit zwischen der Universität Pavia (Italien) und dem Center for Advancing Electronics Dresden an der Technischen Universität Dresden (Deutschland) haben Forscherinnen und Forscher eine neuartige Methode zur Herstellung…

Blauer Wasserstoff kann das Klima schützen

Eine internationale Gruppe von Forschenden unter Leitung des Paul Scherrer Instituts PSI und der Heriot-Watt-Universität haben die Klimawirkungen von sogenanntem blauem Wasserstoff umfangreich analysiert. Er wird aus Erdgas gewonnen, wobei…

Der Architektur von Krebszellen auf der Spur

Zwei neue Großgeräte für Massenspektronomie für 2,5 Millionen Euro für Institut für Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen. Neue, exakte Einblicke auf kleinste Moleküle in Krebs-Gewebeproben möglich. Ziel ist es, Krebs noch…

Partner & Förderer