Labor nach Bedarf

Die Initiative »Living Labs BW« steht für ein neuartiges Forschungsvorgehen, bei dem die Anwender und die Anwendungsumgebung von Unternehmenssoftware in den Mittelpunkt rücken. In Kooperation zwischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen können neue Produkte unter realitätsnahen Bedingungen erprobt und damit sowohl Produkt- als auch Prozessinnovationen erzielt werden.

Als Partner der »Living Labs BW« verfügt das Fraunhofer IAO mit »Usability von Unternehmenssoftware«, »Dynamisches Prozessmanagement – Monitoring und Optimierung von Prozessen« und »Business-Software-as-a-Service« über drei Labors, in denen Unternehmen Software-Angebote live erleben und ausprobieren sowie neue Ideen für eigene Lösungen erarbeiten können.

Software-as-a-Service-Angebote über das Internet verändern die Nutzung und Bereitstellung von Software-Lösungen. Das Living Lab »Business-Software-as-a-Service« des Fraunhofer IAO bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) die Möglichkeit, eine große Anzahl von bereits bestehenden Software-as-a-Service-Angeboten vor Ort zu testen und so schnell eigene Lösungsansätze zu finden.

Das Living Lab »Dynamisches Prozessmanagement« adressiert das zentrale Element der Wertschöpfung in Unternehmen, die Geschäftsprozesse. Unternehmen werden in die Lage versetzt, Monitoring- und Optimierungsverfahren für Geschäftsprozesse zu entwickeln und mit geeigneten IT-Lösungen schnell und kostengünstig umzusetzen.

Die Gebrauchstauglichkeit (Usability) von Anwendungssoftware ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. Im Living Lab »Usability von Unternehmenssoftware« bietet das Fraunhofer IAO KMU die Möglichkeit, bestehende Software informell und schnell auf deren Usability hin zu überprüfen und neue Bedienkonzepte zu erarbeiten.

Die neue Förderlinie »Living Labs BW« ist Teil der Initiative »smart businessIT«. Deren Ziel ist es, den IT-Standort Baden-Württemberg mit Schwerpunkt auf das Segment der Unternehmenssoftware weiter zu stärken. Vor allem die Innovationskraft der Anbieter und Anwender von Unternehmenssoftware soll nachhaltig gefestigt werden.

Ansprechpartnerin:
apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Anette Weisbecker
Informations- und Kommunikationstechnik
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2400
E-Mail: anette.weisbecker@iao.fraunhofer.de

Media Contact

Juliane Segedi Fraunhofer-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie

Neuerungen und Entwicklungen auf den Gebieten der Informations- und Datenverarbeitung sowie der dafür benötigten Hardware finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem erhalten Sie Informationen aus den Teilbereichen: IT-Dienstleistungen, IT-Architektur, IT-Management und Telekommunikation.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroalge Stylodinium – ein geheimnisvoller Unbekannter aus dem Moor

Die Alge des Jahres 2022 … LMU-Biologe Marc Gottschling untersucht die Panzergeißler seit Langem. Einer ihrer bemerkenswertesten Vertreter wird jetzt zur Alge des Jahres 2022 gewählt. Die Mikroalge Stylodinium wird…

Zur Rolle von Bitterrezeptoren bei Krebs

Rezeptoren als Angriffspunkte für Chemotherapeutika. Bitterrezeptoren unterstützen den Menschen nicht nur beim Schmecken. Sie befinden sich auch auf Krebszellen. Welche Rolle sie dort spielen, hat ein Team um Veronika Somoza…

Das ungleichmäßige Universum

Forscher untersuchen kosmische Expansion mit Methoden aus der Physik von Vielteilchensystemen. Mathematische Beschreibungen der Expansion des Universums beinhalten einen systematischen Fehler: Man nimmt an, dass die Materie im Universum gleichmäßig…

Partner & Förderer